Therapien für abgenutzte Gelenke

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

(Archivbild – pm)
Mosbach/Buchen.  (pm) Die Neckar-Odenwald-Kliniken informieren am Dienstag, 11. Januar, um 19:00 Uhr, über die verschiedenen Therapiemöglichkeiten für abgenutzte Hüft- und Kniegelenke. Die Endoprothetik beschäftigt sich mit dem Ersatz schadhafter Gelenke durch künstliche. Am Endoprothetikzentrum Mosbach werden so patientenschonend wie möglich Hüft- und Kniegelenke ersetzt.

Seit fünf Jahren gibt es das überregional bekannte Endoprothetikzentrum am Standort Mosbach. Nach Unfällen, verschleißbedingten Schäden oder Folgeschäden bei rheumatoiden Arthrosen, werden Gelenke dort begutachtet und, wenn die Alternativen nicht Erfolg versprechend sind, auch durch künstliche ersetzt.

Dr. med. Bernd Gritzbach, Chefarzt der Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Wirbelsäulenchirurgie und Dr. med. Stefan König, Geschäftsführender Oberarzt am StandortMosbach und Leiter des Endoprothetikzentrums, stellen in dem virtuellen Vortrag moderne operative Therapiemöglichkeiten vor.

Interessenten können sich per Mail anmelden unter Veranstaltungen@Neckar-Odenwald-Kliniken.de. Die Zugangsdaten werden kurz vor der Veranstaltung per E-Mail übermittelt. Die Teilnahme per Telefon erfolgt unter 0721 9881 4161, Zugangscode: 787-560-005.

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen