Insektenhotel aus Konservendosen

(Foto: Liane Merkle)
Mudau.  (lm) Wie nützlich sind Wildbienen, Wespen, Ameisen, Spinnen und Zecken? Wo halten sie sich bevorzugt auf und was habe ich vor ihnen zu befürchten? Kann ich ihnen vielleicht sogar ein Zuhause bieten?

18 Kinder im Alter von fünf bis 12 Jahren bestürmten Geopark-Ranger Wilfried Schneider zusammen mit Sandra Kuhn als eine der Mudauer Ferienprogrammorganisatorinnen mit diesen und ähnlichen Fragen auf dem Schulhof der Grundschule.

Und natürlich wusste Wilfried Schneider auf alles eine Antwort. Er zeigte der interessierten Kinderschar auch, wie man mit einfachsten Mittel – wie z. B. einer ausgedienten Konservendose – ein prima Insektenhotel basteln kann. Und zwar eines, das viel sinnvoller ist als die überteuerten Schnick-Schnack-Modelle aus dem Baumarkt.

Weiter zeigte er den Kids auf der benachbarten Wiese wie und wo die diversen Insekten zu finden sind, dass viele Insekten Staatenbauende Kleintiere sind, die eine ganz bestimmte Rang- und Arbeitsordnung haben und wie man z. B. den Essig ähnlichen Duft der Ameisensäure einfangen kann, ohne dass die kleinen Biester beißen.

Bei dieser lehrreichen Exkursion mit dem Geopark-Ranger hatten die Ferienkinder nicht nur jede Menge Spaß, sondern auch gleichzeitig unheimlich viel gelernt.

Von Interesse