Mit Tatendrang Wildblumen gesäet

(Foto: pm)

Buchen macht beim Projekt „Blühender Naturpark“ mit

Buchen. (pm) Die Stadt Buchen beteiligt sich bereits seit 2018 am Projekt „Blühender Naturpark“ des Naturparks Neckartal-Odenwald. Auch in diesem Jahr werden wieder über 4.200 Quadratmeter Wildblumenflächen angelegt.

Seit 2018 sind alleine durch die Stadt Buchen bereits ca. 22.000 Quadratmeter Wildblumenflächen angelegt worden. Die Aussaataktion erfolgte dieses Jahr mit dem Kindergarten St. Elisabeth.

Am Montag fand bei schönem Wetter die Aussaat auf der über 280 Quadratmeter großen Blühfläche in der Dr. Konrad-Adenauer-Straße statt. Die Aussaataktion wurde mit viel Tatendrang von den Kindergartenkindern des Kindergartens St. Elisabeth unterstützt.

Naturpark-Projektmanagerin Emely Meister äußerte sich sehr erfreut über die Aussaataktion in Buchen: „Ich freue mich sehr über das Engagement der Gemeinde Buchen sowie über die große Unterstützung der Kinder des Kindergartens St. Elisabeth.”

Naturpark-Projektmanagerin Emely Meister wies darauf hin, dass Insekten überlebenswichtig sind. Denn ohne die Bestäubung vieler Pflanzen würde ein Großteil unserer Nahrungsmittel fehlen.

Ausgesät wurden daher unter anderem Glockenblumen und Schafgarbe sowie Weidelgras und Wiesenfuchsschwanz. Geschätzt werden diese von Wildbienen, wobei jede Wildbienenart auf eine bestimmte Pflanze spezialisiert ist.

Um entsprechendes Wissen zu vermitteln, wurde am Tag der Aussaataktion an der Blühfläche ein ansprechendes Hinweisschild vom Naturpark angebracht.

Von Interesse