Stark verjüngt in die Saison

(Foto: pm)
Mosbach. (pm) Nachdem die alte Garde um Mittmann, Heiß und Co am Ende der letzten Saison nach dem Abenteuer Verbandsliga ihre Schuhe an den Nagel gehängt hat und damit eine Ära beendet haben, sind in der neuen Saison nun die jungen Wilden gefragt.

Die stark verjüngte Mannschaft um Kurt, Rinderle und Co wird sich in dieser Saison in der Landesliga beweisen müssen. Als Neuzugänge verpflichtete der TVM mit Jannis Schaaf und Jonas Kaufmann weitere Spieler für den Rückraum. Mit Malte Wirsing steht nun ein weiteres Eigengewächs aus der A-Jugend auf dem Spielfeld, dass sein Können in den Trainingsspielen schon angedeutet hat.

Auch kann man mit Pascal Bissinger einen alten bekannten Mosbacher für die linke Außenbahn wieder in der Jahnhalle begrüßen. Bezüglich der Landesliga kann nach zwei Jahren Corona nicht viel zu den Mannschaften gesagt werden. Es gibt zwar viele alte bekannte Mannschaften wie Buchen, Königshofen und Dittigheim gibt, gegen die Derbys zu spielen sind, Mannschaften wie Leimen, Schlierbach, Weschnitz 2 usw. sind jedoch für den TV unbeschriebene Blätter.

Trotzdem gilt es auch hier wieder mit den Zuschauern im Rücken die Jahnhalle zu einer schwer einnehmbaren Festung auszubauen. Wichtig wird es für die neue erste Mannschaft sein, dass sie gut in die Runde startet und Punkte sammelt, um so schnell wie möglich nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Der TV startet am 17. September, um 20.00, mit einem Heimspiel gegen Laudenbach in die neue Landesligasaison.

Die zweite Herrenmannschaft ist ebenfalls runderneuert und hat sich verjüngt. Neben einigen bewährten Kräften wie Kellenberger, Butschbacher und Co. werden verstärkt Kräfte aus der A-Jugend eingebaut und dem Aktivenbereich zugeführt.

Da die A-Jugend die nächste Saison in der Landesliga bestreitet, verspricht sich der Verein eine Verstärkung der beiden Herrenmannschaften. Bei der zweiten Mannschaft soll so wieder ein Unterbau zur ersten Mannschaft gebildet werden. Das erste Spiel der zweiten Mannschaft findet am 17. September, um 17.45 Uhr statt.

Von Interesse