Gold und Bronze für LAZ-Athleten

NZ-Siegerehrung-400m
Philipp Parzer wurde Deutscher Meister über 400m-Hürden. (Foto: privat)

Bei Deutschen Masters-Meisterschaften erfolgreich

Erding. (pp) Nass und kalt waren die Rahmenbedingungen denen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Deutschen Leichtathletik Meisterschaften der Masters im bayrischen Erding stellen mussten.

Das LAZ Mosbach/Elztal war mit zwei Startern an der Meisterschaft vertreten. Den Anfang machte über die 800m Tom Ballenweg. Der Reichenbuchener zeigte in den letzten Woche mit mehreren hervorragenden Ergebnissen, dass er auf den Punkt in Form ist.

Mit Saisonbestleistung vor zwei Wochen, bei einem Meeting in Pfungstadt, konnte sich Ballenweg mit seiner gezeigten Leistung auf dem ersten Platz der Meldeliste der Deutschen Meisterschaften vorschieben und weckte damit einige Erwartungen.

Allerdings zog er sich im Abschlusstraining eine schmerzhafte Zerrung zu. Ballenwegs Start bis zuletzt ungewiss, nahm das Rennen trotz leichter Schmerzen auf. Mit diesem Handicap konnte er allerdings seinen Schlussprint nicht wie gewohnt laufen und musste zwei Kontrahenten ziehen lassen.

Platz drei bedeuteten jedoch die Bronzemedaille und trotz Verletzung einen erfolgreichen Saisonabschluss.

Über die 400m ging Philipp Parzer für das LAZ an den Start. Er hatte im Vorfeld überhaupt nur einen Lauf absolviert und die DM-Norm mit der zweitschnellsten Meldezeit erfüllt.

Nach einer kontrollierten ersten Rennhälfte spielte der Mosbacher auf der Zielgeraden seine Stärke aus und bejubelte im Ziel den Deutschen Meistertitel.

„Ich habe heute richtig gefroren, die Zeit war auch nicht sehr gut, aber bei Kälte und Regen zählt heute nur die Platzierung“, zog Parzer nach dem Rennen ein zufriedenes Fazit.

Von Interesse