Großteil des Gemeinderats befangen

Der Bauantrag für eine Spielothek im ehemaligen Penny-Markt wurde zurückgezogen. (Foto: Liane Merkle)

Mudau. (lm) Vor allem Bebauungsplanänderungen und Fortschreibungen von Flächennutzungsplänen beschäftigte das Gremium in der jüngsten öffentlichen Mudauer Gemeinderatssitzung unter Leitung von Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger im Bürgersaal des Mudauer Rathauses.

Winterdienstplan

Zunächst stellte Christoph Müller den Winterdienstplan 2022/23 vor, bei dem nicht nur der gesamte Fuhrpark des Bauhofs mit Verstärkung über ein Leihfahrzeug sowie die Vertragsunternehmer Marco Scheuermann, Reinhold Galm und Jens Gehrig für den reibungslosen Ablauf eingeplant sind. Der Plan fand die ungeteilte Zustimmung des Gemeinderats.

Änderung Oberer Sotteich

Es folgte der Abschluss des Bebauungsplanänderungsverfahrens „Oberer Sotteich“ im Bereich des ehemaligen Penn, dem das Gremium ebenfalls zustimmte. Der Bauantrag des Interessenten, der hier eine Spielothek einrichten wollte, ist inzwischen zurückgenommen und der neue Eigentümer will das Gebäude als Fahrzeugaufbereitung mit Ausstellungshalle nutzen.

Bei Golfplatz nicht beschlussfähig

Die zweite Änderung des Bebauungsplans „Golfplatz Mudau“ war nach erneuter Offenlegung in einigen Punkten redaktionell geändert bzw. klarstellend ergänzt worden. Doch der Gemeinderat war nicht beschlussfähig. Da ein Großteil des Gremiums befangen war, hat die Anzahl der beschlussfähigen Mitglieder nicht ausgereicht.

Auch mit dem Flächennutzungsplan zur Windkraft beschäftigte sich der Rat (NZ berichtete).

 

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie » NOKZEIT
Umwelt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie

Auf dem Werksgelände der HIM GmbH am Standort der Sonderabfalldeponie Billigheim wurde im Zuge der Umgebungsüberwachung per Biomonitoring ein erhöhter Quecksilbergehalt festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Messpunkte auf dem Gelände der Deponie, aber auch zwei Messpunkte im nahen Umfeld. […]

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]