CDU-Kreisräte für SWR-Frühsendungen

Gemeinsame Erklärung der CDU-Kreistagsfraktionen Neckar-Odenwald- und Rhein-Neckar-Kreis

Sinsheim. Bei einer gemeinsamen Sitzung der CDU-Kreistagsfraktionen Neckar-Odenwald- und Rhein-Neckar-Kreis unter Vorsitz von Bruno Sauerzapf (Leimen) und Karl Heinz Neser (Obrigheim) sprachen sich die beiden CDU-Fraktionen für den Erhalt der regionalen SWR-Frühsendungen aus.

Sie wandten sich damit gegen Pläne des SWR, die regionalen Frühsendungen auf SWR4Baden-Württemberg zu streichen. Statt sieben Sendungen aus verschiedenen Regionen, soll es dann nur noch eine einzige landesweite Sendung aus Stuttgart geben. Nach Auffassung der CDU-Fraktionen werden so viele regionale Themen durchfallen und auf der Strecke bleiben.


Überregionales werde übrig bleiben. Bei Kurpfalzradio komme hinzu, dass es aus der grenzüberschreitenden Metropolregion Rhein-Neckar berichtet und das einzige gemeinsame Medium ist. „Radio muss regional bleiben und ist ein unverzichtbarer Bestandteil der regionalen Identität und laut Rundfunk-Staatsverrag Aufgabe des öffentlich-rechtlichen Auftrags. Die dreistündigen regionalen Frühsendungen auf SWR4Baden-Württemberg müssen deshalb erhalten werden!“, heißt es in der Erklärung der beiden CDU-Kreistagsfraktionen. Man bitte die Bürgerinnen und Bürger um Unterstützung, sich selbst über online info@regioretter.de zu informieren und zu unterschreiben.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: