TSV Mudau mit Fehlstart ins Jahr 2014

TSV Mudau  – TSV Höpfingen 2   0:2 (0:0)

Mudau. (pm) Bei herrlichem Frühlingswetter legte der einheimische TSV gegen die Höpfinger Zweite einen klassischen Fehlstart ins Jahr 2014 hin. Nachdem man bereits in den Vorbereitungsspielen nicht wirklich zu überzeugen wusste, fand man auch gegen eine diszipliniert auftretende Gästeelf keine Mittel, um die vorhandene Überlegenheit in Sachen Ballbesitz auch in Zählbares umzumünzen. Zu Beginn hatte Mudau noch seine beste Phase und kam durch einen Freistoß von Sammet, der in der 3. Minute knapp das Gästegehäuse verfehlte, sowie einen wuchtigen Haber-Kopfball nach einer Ecke (9.)  zu guten Einschussmöglichkeiten.  Nachdem der sichere Gästetorwart Nohe in der 12.Minute einen Schuss von Schnabel sicher pariert hatte, verflachte die Partie zusehends und wurde bis zum Seitenwechsel auf zugegebenermaßen schwierigen Geläuf von zahlreichen Fehlpässen geprägt.




Direkt nach Wiederanpfiff nutzte Heinrich eine Unachtsamkeit von Galm und brachte die Gäste überraschend mit 0:1 in Front. Nur drei Minuten später hatte wiederum Heinrich die Chance zur Vorentscheidung auf dem Fuß, TSV-Keeper Oeden vereitelte diese Gelegenheit aber gekonnt. Mudau war zwar bemüht, das Blatt nochmals zu wenden, man vermochte es aber nicht sich entscheidend in Szene zu setzen. In der 70. Minute nutzte der Sekunden vorher eingewechselte Beckert eine Konter-Chance und überwand mit einem trockenen Schuß den chancenlosen Oeden zum 0:2. Der Gastgeber versuchte zwar in den Schlussminuten alles, um den Anschlusstreffer zu erzielen, es blieb aber beim alles in allem nicht unverdienten Sieg der Blau-Gelben. Der Schiedsrichter war der extrem fairen Partie ein souveräner Leiter.  

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: