„Kunst am Container“ wird Mehrgenerationen-Projekt

Kunst am Container

(Foto: pm)

Elztal. (pm) Das Angebot “Kunst am Container“ der SpVgg Rittersbach für das 1. Elztäler Ferienprogramm sprach nicht nur Jugendliche, sondern auch ihre Eltern an. Die ca. 7,5 x  2,8 m große Seitenfläche eines auf dem Sportgeländer in Rittersbach abgestellten  LKW-Aufliegers wurde in mehrtägiger „Arbeit“ bemalt. Inspiriert wurden die jungen Maler dabei durch den bekannten Pop-Art Künstler Roy Lichtenstein. Wie für den Künstler auch, diente ein Comic-Bildchen als Vorlage, das dann, um ein Vielfaches vergrößert, zunächst auf den Container aufgezeichnet und anschließend durch die Jugendlichen mit viel Eifer ausgemalt wurde.

Als die Eltern die Anfänge des überdimensionalen Gemäldes beim Bringen ihres Kindes betrachteten, wurden Freunde und Geschwister der angemeldeten Teilnehmer mobilisiert. Kurzerhand griffen alle zum Pinsel, so dass schließlich bis zu drei Generationen gleichzeitig mit anpackten. „Das Ergebnis übertrifft alle Erwartungen“ bedankte sich der Vorstand der SpVgg Thomas Frauenschuh beim Abschlussgrillen bei den Aktiven, die zu Recht ebenfalls sehr stolz auf ihr gelungenes Werk sind. Der Dank der SpVgg gilt nicht nur der Projektleiterin Christine Koch, den Helfern und Organisatoren– allen voran Georg Henrich-,  den jugendlichen Teilnehmern  Jennifer Schwenk und Jonas Planck, ihren Freunden, Geschwistern und Eltern und der Rudolf Laier GmbH aus Heidersbach, die die Farben für das erfolgreiche Projekt spendeten.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: