Brand in historischer Altstadt

Bad Wimpfen.
(ots) Unbewohnbar wurde ein ehemaliges Gaststättengebäude in der Bad
Wimpfener Hauptstraße, das am Mittwoch, gegen 23:00 Uhr, in Brand
geraten war. Der entstandene Inventar- und Gebäudeschaden wird auf
mindestens 100.000 Euro geschätzt. Die bisherigen Ermittlungen deuten
darauf hin, dass es höchstwahrscheinlich aus noch unbekannter Ursache
zu einem Schwelbrand gekommen war, der eine starke Rauchentwicklung
zur Folge hatte, die alle Stockwerke in Mitleidenschaft zog. Die sich
im Gebäude befindenden acht Personen konnten es durch den
Hinterausgang verlassen; es wurde niemand verletzt. Die Feuerwehr war
mit einem Großaufgebot an Kräften vor Ort im Einsatz und bekam den
Brand schnell unter Kontrolle. Die polizeilichen Ermittlungen laufen
auf Hochtouren. Die Bewohner wurden vorübergehend in einer
Notunterkunft untergebracht.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Fünf Preise beim Känguru-Wettbewerb

Auf dem Bild zu sehen die Gewinner und zwei der unterrichtenden Mathematiklehrkräfte. (Foto: privat) Eberbach.   (pm) 48 Schülerinnen und Schüler des Hohenstaufen-Gymnasiums Eberbach haben dieses [...]

„Stolpersteine“ unter die Lupe genommen

Fraktionssitzung der CDU mit Stadtrundgang (pm) Zu einer Fraktionssitzung mit Stadtbegehung trafen sich die Mitglieder der Walldürner CDU Gemeinderatsfraktion gemeinsam mit Bürgermeister Markus Günther. Die [...]

16 neue Feuerwehrkameraden im Einsatz

(Foto: privat) (jl) Am Samstag fand in Hardheim der Abschluss der Truppmann Teil 1-Ausbildung statt. Die Teilnehmer aus den Wehren Hardheim, Höpfingen und Walldürn hatten [...]