Neues Wippentier spendiert

Spielplatz an Asylbewerber-Unterkunft neu gestaltet – 50 Kinder leben hier

Spielplatz GU IMG 8135

Sozialdezernentin Elisabeth Krug überzeugte sich jetzt gemeinsam mit Wohnheimleiter Jürgen Fickel von der gelungenen Neugestaltung des Spielplatzes an der Staatlichen Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge und Asylbewerber in Bad Mergentheim. Unter anderem konnte dank einer Spendenaktion ein neues Wippentier beschafft werden, das hier zwei Kinder ausprobieren. (Foto: LRA)

Bad Mergentheim. (lra) Das Landratsamt Main-Tauber-Kreis hat den Spielplatz an der Staatlichen Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge und Asylbewerber in Bad Mergentheim neu gestaltet. Unter anderem wurde ein neues Wippentier aufgestellt, das im Rahmen einer Spendenaktion beschafft werden konnte. Das Geld war anlässlich eines Aktionstages an der Gewerblichen Schule Bad Mergentheim gesammelt worden. Die Schule ist seit zwei Jahren Teil des Projekts „Schule ohne Rassismus“, das sich gegen alle Formen von Diskriminierung wendet und so einen Beitrag zu einer gewaltfreien, demokratischen Gesellschaft leisten will. Schulleiterin Edeltraud Smolka hatte den Spendenbetrag anschließend auf 400 Euro aufgestockt, und auch Landrat Reinhard Frank hatte noch einen Betrag dazugegeben.

Sozialdezernentin Elisabeth Krug überzeugte sich jetzt vor Ort von der gelungenen Aufwertung des Spielplatzes. Es wurden auch die Rutsche ausgetauscht, die Holzwippe erneuert und ein neuer Sandkasten eingerichtet. Der Spielplatz erfreut sich großer Beliebtheit: Unter den 165 Bewohnerinnen und Bewohnern der Gemeinschaftsunterkunft in den beiden benachbarten Gebäuden Zwischen den Bächen 47 und Wachbacher Straße 54 sind auch rund 50 Kinder und Jugendliche zwischen null und 16 Jahren aus verschiedensten Nationen.

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]