Merkel führt hinters Licht

Wiederum wurde in Elmau das 2°C-Ziel einstimmig bejubelt – wie schon 2009 (!) beim Klimagipfel in Kopenhagen. Aber es schließen sich die Zeitfenster weiter.
 
 Merkel führt die Bevölkerung hinters Licht und würgt systematisch die Energiewende ab zugunsten der vier Energieriesen ab. Als Oppositionsführerin hat sie unentwegt die Abschaffung des EEG gefordert. In ihren Regierungszeiten hat sie die Technologieführerschaft an China und Indien abgegeben, die Kohlewirtschaft und Großstrukturen begünstigt. Wirtschaftsminister Rösler und später Gabriel haben ihr willfährig mit den EEG-Novellen den Zubau der Photovoltaik geviertelt, Biogas gestoppt. Der Ausbau der Erneuerbaren Wärme wächst im Schneckentempo wie auch der der öko-elektrischen Mobilität. Das nur als Beispiele.
 
 Ebenso willfährig haben sich die allermeisten schwarz-roten Abgeordneten verhalten, trotz massiver Insolvenzen in ihren Wahlkreisen. „Kleine“ sterben eben leise.
 
 Christine Denz, Mosbach
 
 

Von Interesse