Mosbach: Soroptimisten spenden für Kinder

Geschäftsbereich Jugend des Landratsamtes übernimmt Geschenkeverteilung

Mosbach. Ob Holzeisenbahn, Fußballbettwäsche oder Roller: All das sind Geschenke, die die Mitglieder des Serviceclubs Soroptimist International Club Mosbach und ihre Mitstreiter für bedürftige Kinder im Landkreis eingekauft haben. Bereits zum sechsten Mal setzen die Soroptimistinnen Mosbach so ihre gute Idee in die Tat um. Über den Geschäftsbereich Jugend des Landratsamtes ließen sich der Club, Teil der weltweit größten Service-Organisation berufstätiger Frauen, wieder eine Liste mit Wünschen von Kindern geben, die von der Sozialpädagogischen Familienhilfe und vom Allgemeinen Sozialen Dienst betreut werden. Wünsche, die deren Eltern aus den unterschiedlichsten Gründen nicht finanzieren können. Alles Weitere regelten dann die Damen des Serviceclubs. Sie suchten sich für jedes Kind einen Geschenkpaten und binnen kurzer Zeit fanden alle Wunschzettel einen Abnehmer. Insgesamt kamen so rund 40 Geschenke im Wert von jeweils 20 bis 50 Euro zusammen.

Die liebevoll eingepackten Geschenke haben Präsidentin Beate Keßler und Clubmitglieder Martina Zundel, Martina Ackel, Silke Käsmann  und Carmen Schnabel nun im Landratsamt abgegeben, wo sie von Fachdienstleiter Peter Kuhl-Bartholomeyzik mit einem herzlichen Dankeschön in Empfang genommen wurden. Er und seine Kollegen werden nun dafür sorgen, dass die Päckchen pünktlich zum Heiligabend bei den Kindern sind.

Geschenkuebergabe Soroptimisten jpg

(Foto: pm)

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]