Neckarelz: Piranhas bleiben weiter sieglos

HA Neckarelz – TSG Heilbronn 19:24
 
 
 
 Neckarelz. (ots) Auch im letzten Spiel des Jahres keine Punkte für Neckarelz​
 Piranhas verlieren nach starker Partie 19:24 gegen die TSG Heilbronn
 
 Zum letzten Spiel in diesem Jahr trafen die Damen der Handballabteilung Neckarelz am vergangenen Sonntag auf die TSG Heilbronn. Die Vorzeichen standen gut, alle Spielerinnen waren hochmotiviert noch in diesem Jahr endlich die ersten Punkte zu ergattern. Entsprechend erfolgreich begann das Spiel dann auch für die Gastgeberinnen, die bis zur fünften Minute 3:1 in Führung gehen konnten. Durch eine schnell agierende Abwehr und eine starke Torhüterleistung gelang es den Gästen aus Heilbronn erst in der 12. Spielminute ein Tor aus dem Spiel heraus zu erzielen. Auch im Angriff konnte eine sehenswerte Leistung gezeigt werden, sogar die sonst so gern begangenen technischen Fehler hielten sich in diesem Spiel in Grenzen. Die gesamte erste Halbzeit verlief sehr ausgeglichen und so konnte man mit einem 8:9 in die Halbzeit einziehen.
 
 In der zweiten Hälfte konnte dann direkt an die Leistungen der ersten Halbzeit angeknüpft werden. Zwar setzte die Gäste den ersten Treffer, die Piranhas zogen jedoch sofort nach und konnten auch wieder beim Spielstand von 10:10 ausgleichen. Selbst in der 40. Spielminute konnten sich die Damen der TSG Heilbronn, die sich aktuell im Mittelfeld der Tabelle befinden, nicht absetzen, die Piranhas waren ihnen auf den Fersen und ließen das Spiel beim Ausgleich 14:14 völlig offen. In den letzten 20 Minuten war das Glück dann aber nicht mehr auf der Seite der Schwarz-Gelben. Zu viele Chancen konnten nicht genutzt werden und so wuchs der Vorsprung der Gäste langsam aber stetig an. Am Ende zeigte die Anzeigetafel ein 19:24.
 
 Diese Niederlage fiel für die an diesem Tag gezeigte Leistung deutlich zu hoch aus, trotzdem gab es von Trainer Tobias Rüdele ein großes Lob für das gezeigte Spiel und vor allem für die mentale Einstellung seiner Piranhas, die nach wie vor mit Biss dabei bleiben.
 
 Für die HA Neckarelz spielten:
 Katja Lindenau (Tor), Sabine Neuberger (13), Anja Kuntscher (2/1), Nadja Abou-Ayash (2), Theresa Weiser, Denise Arnold (1), Julika Goldschmidt, Alexandra Dimitriadis, Rebecca Frank (2), Yvonne Thiel
 
 Für die TSG 1845 Heilbronn spielten: Nicole Thiele, Ines Michler, Larissa Klier (1), Katharina Sittig, Stephanie Dierolf (2), Sabrina Melzer (3/1), Lena Hartmann, Claudia Neumann (2), Sabrina Thüringer, Patricia Raymond (8), Sevtap Celik (8/3)
 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: