SpVgg Neckarelz ist badischer D-Jugendmeister

Eppingen. (bfv) Das zweite Wochenende der Badischen Hallenmeisterschaften war geprägt von engen, spannenden Spielen zwischen den besten badischen C-Juniorinnen- und -Junioren- sowie D-Juniorinnen- und -Junioren-Mannschaften.

 

Ottmar Burkhardt (stellv. Verbandsjugendleiter) und Christian Krumpholz von der Stadt Eppingen eröffneten am Samstagmorgen das zweite Wochenende der Hallenmeisterschaften. Los ging es mit den C-Juniorinnen, die sich über eine verbandsweite Vorrunde qualifiziert hatten, und nun in zwei Gruppen um den Einzug ins Halbfinale spielten. Die Zuschauer in der Halle – unter ihnen das DFB-Maskottchen Paule – sahen zwar nicht sehr viele Tore, dafür aber umso engere Spiele. Schließlich gelang dem FV Göbrichen und dem FV Niefern aus Gruppe A sowie TSV Wieblingen und dem Karlsruher SC der Einzug in die Runde der letzten Vier. Da wurde es dann auch torreicher: Der FV Göbrichen besiegte den KSC mit 2:1 und Wieblingen den FV Niefern mit 3:0. Damit war das Finale perfekt! Im letzten Spiel des Vormittags holte sich der FV Göbrichen mit einem 2:0 über den Karlsruher SC den Badischen Hallenmeistertitel. Alle Mannschaften erhielten zum Abschluss Urkunden, die ersten drei Plätze Medaillen und die glücklichen Sieger zusätzlich die Meistertafel und Eintrittskarten in den Europa-Park Rust. Überreicht wurden die Preise durch bfv-Präsident Ronny Zimmermann, Ottmar Burkhardt, vom Kreis Sinsheim Herwig Werschak (Vorsitzender) und  Bernd Rothmeier (Jugendleiter), der Oberbürgermeister der Stadt Eppingen Klaus Holaschke, Marion Bartussek vom bfv-Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball und dem Jugendleiter des Ausrichtervereins VfB Eppingen, Bernhard Reif.

Werbung

Anschließend ging es nahtlos mit den C-Junioren weiter. Bei den zehn besten Teams Badens ging es auch deutlich torreicher zu. Den höchsten Sieg landete in der Gruppenphase der 1. CfR Pforzheim mit 5:0 gegen die Dorfkickers Mainschleife. Der CfR zog dann auch hinter dem FC-Astoria Walldorf aus Gruppe A ins Halbfinale ein. In Gruppe B schafften die SpVgg Neckarelz und die SG Siemens Karlsruhe das Weiterkommen. Während die Halbfinals jeweils glatt an den FCA (2:0 gegen SG Siemens) und CfR (3:0 gegen SpVgg Neckarelz) gingen, wurde es im Finale richtig spannend! Sowohl die reguläre Spielzeit als auch die Verlängerung förderten keinen Sieger zu Tage, so dass die Entscheidung im 6-Meter-Schießen fallen musste. Dabei hatte Walldorf das Quäntchen mehr Glück und schoss sich mit 4:3 zum Titel. Ottmar Burkhardt und DFB-Maskottchen Paule ehrten die Sieger zum krönenden Abschluss eines ereignisreichen Tages. Auch sie erhielten Urkunden und Medaillen. Der FCA freute sich über die Siegertafel, ebenfalls Eintrittskarten für den Europa-Park-Rust und die Qualifikation für die Süddeutsche Futsal-Meisterschaft.

[wp_bannerize group="amazon"]

Die D-Juniorinnen und D-Junioren spielten sonntags zum Abschluss der diesjährigen Badischen Hallenmeisterschaften den VR-Talentiade CUP aus, der von den Volksbanken Raiffeisenbanken gefördert wird. Den Startschuss für die D-Juniorinnen gab Verbandsjugendleiter Rüdiger Heiß. In der Gruppenphase stellte sich 1899 Hoffenheim als torfreudigste Mannschaft heraus. Die Mädels schossen sich mit 8 Toren ins Halbfinale, gefolgt von TuS Mingolsheim in Gruppe B. Aus Gruppe A schafften der Karlsruher SC und die SG Hohensachsen den Sprung ins Halbfinale. Hier gab es dann die erste richtige Überraschung des Tages: in einem spannenden Fight warf die Hohensachsen 1899 Hoffenheim mit 2:0 nach 6-Meter-Schießen aus dem Titelrennen. Im zweiten Halbfinale setzte sich der KSC mit 1:0 gegen TuS Mingolsheim durch. Die Übung im 6-Meter-Schießen zahlte sich für die SG Hohensachsen dann auch im Finale aus, denn auch hier fiel in der regulären und in der Nachspielzeit keine Entscheidung. Am Ende hatte Hohensachsen mit 3:2 die Nase vorne und wurde überglücklich Badischer Meister. Rüdiger Heiß, bfv-Mädchenfußballbeauftragte Daniela Quintana und Kreisjugendleiter Bernd Rothmeier ehrten die Sieger. Zusätzlich zu den Urkunden und Medaillen für die ersten drei Plätze erhielten alle Spielerinnen ein Geschenk von den Volksbanken Raiffeisenbanken. Die SG Hohensachsen darf nun zusätzlich den Badischen Fußballverband beim Baden-Württemberg Finale des VR-Talentiade CUPs am 5. März in Deisslingen vertreten.

Am Nachmittag ertönte der finale Startschuss der diesjährigen Hallenmeisterschaften für die D-Junioren. Jeweils fünf Teams traten in den beiden Gruppen an. In Gruppe B setzten sich SV Sandhausen und SG Götzingen/Altheim/Schlierstadt eindeutig durch, in Gruppe A wurde es knapp: Mit 8 Punkten belegte SV Kickers Pforzheim Rang 1, auf dem zweiten Platz lagen SpVgg Neckarelz und VfB Bretten punkt- und torgleich. Im direkten Vergleich hatte Neckarelz jedoch 1:0 gewonnen und zog daher ins Halbfinale ein. Und auch im Halbfinale selbst musste die SpVgg kämpfen: erst im 6-Meter-Schießen besiegte sie den SV Sandhausen mit 3:2. Die SG Götzingen/Altheim/Schlierstadt gewann 1:0 gegen SV Kickers Pforzheim. Und wie sollte es anders sein, auch im Finale musste die Verlängerung für eine Entscheidung her. Dann aber fielen die beiden Siegtore für Neckarelz, die sich den Titel also mehr als verdient erkämpft hatten. Für die Siegerehrung war neben Rüdiger Heiß und Bernd Rothmeier auch Uwe Volz, Filialleiter der Volksbank Eppingen in die Halle gekommen. Gemeinsam verteilten sie Urkunden, Medaillen und die Geschenke der Volksbanken Raiffeisenbanken. Die SpVgg Neckarelz erhielt die Siegertafel und das Ticket für das Baden-Württemberg Finale des VR-Talentiade CUPs.

Damit gingen zwei spannende Tage mit toller Stimmung in der Halle zu Ende. Ein herzliches Dankeschön galt dem Ausrichterverein VfB Eppingen und den Schiedsrichtern des Wochenendes, die ihre Aufgabe einmal mehr bravourös meisterten: Selina Menzel, Melina Dohmen, Jennifer Rühle, Ludwig Schilling, Stefan Alexander Werner, Baris Alayin, Franziska Vögele, Sarah Scherb, Melina Dohmen, Pascal Nagel, Florian Golenia und Silas Robin Schnabel.

SpVgg Neckarelz D Jugend

Die D-Junioren der SpVgg Neckarelz feiern den Meistertitel. (Foto: BfV)

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen:

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.