Hochwasserschäden – AWN hilft unbürokratisch

Buchen. (ots) Das Landratsamt und die Abfallwirtschaftsgesellschaft des Neckar-Odenwald-Kreises (AWN) hatten aufgrund der Hochwasserereignisse in Zusammenarbeit mit den Gemeinden unverzüglich reagiert, um der Bevölkerung in den am stärksten betroffenen Gebieten schnell und unbürokratisch zu helfen. Neben der Bereitstellung von Containern wurden in besonderes betroffenen Gebieten, in Abstimmung mit den Gemeindeverwaltungen, gezielte Sperrmüll-Straßensammlungen durchgeführt. Dabei drehte es sich in erster Linie um durch das Hochwasser verursachter Sperrmüll, Hochwassermüll in Säcken, Altholz und Elektro-Großgeräte, jedoch keine Bauabfälle. Bis Ende dieser Woche (KW 24) können Hochwassergeschädigte diese Abfälle ebenfalls selbst am Entsorgungszentrum Sansenhecken in Buchen kostenlos abgeben, dies betrifft auch beauftragte Containerdienste. Die Anlieferungen werden jeweils auf Herkunft, Menge und Art dokumentiert.
 
 Bauabfälle waren und sind von dieser Regelung ausgenommen, dies betrifft auch verunreinigtes Erdreich. Betroffene Bürger können diese Abfälle im Entsorgungszentrum Sansenhecken zum Preis von 35 Euro je Tonne (netto) anliefern. Die üblicherweise im Vorfeld notwendige Analytik wird von der AWN nach der Anlieferung organisiert, sodass der Entsorgungsvorgang unkompliziert abgewickelt werden kann. Eine kostenlose Anlieferung dieser Abfälle analog zur Handhabung des Hochwassermülls kann leider nicht erfolgen, da für diese Abfälle eine Ab- und Eingrenzung auf ein Hochwasserereignis weder zeitlich noch mengenmäßig möglich ist.
 
 Die AWN hat in den Tagen nach den verschiedenen Hochwassern im Rahmen einer aufwändigen Hilfsaktion Logistik- und Entsorgungsleistungen in erheblichem Umfang erbracht. Damit konnte vielen geschädigten Bürgerinnen und Bürgern unbürokratisch und schnell geholfen werden.

Hochwasserschäden - AWN hilft unbürokratisch » NOKZEIT

(Foto: pm)
Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]