A 81: 16.000 Euro Sachschaden nach Unfall

(Symbolbild)
Lesedauer < 1 Minute
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

(ots)  Vermutlich weil er die Situation falsch einschätzte, verursachte ein 58 Jahre alter Mann einen Unfall auf der Autobahn 81 bei Großrinderfeld. Der Mann war mit seinem Sattelzug unterwegs und
wollte von dem rechten auf den linken Fahrstreifen wechseln. Er
schätzte jedoch offensichtlich den Abstand zu einem dort fahrenden
Mercedes falsch ein, sodass der PKW zwischen dem Sattelzug und der
Mittelplanke eingeklemmt wurde. Verletzt wurde bei dem Unfall
glücklicherweise niemand. Es wurden jedoch durch herumwirbelnde
Fahrzeugteile zwei weitere PKW beschädigt. Der entstandene Schaden
wird auf zirka 16.000 Euro geschätzt.

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen: