Trotz schlechter Besetzung mitgehalten

Symbolbild
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

FSV Dornberg – Schweinberg 1:2

Am letzten Sonntag bestritt der FSV Dornberg sein Rückrundenspiel gegen Schweinberg.

Auf dem Spielberichtsbogen für den Freizeitsportsverein standen zwar 17 Leute, doch der Eindruck täuschte, denn spielbereit waren an diesem Tag lediglich elf Kicker. Immerhin konnte der FSV vollzählig antreten, denn im Vorfeld mussten die Dornberger überraschende Ausfälle wegen Krankheit, anderen Terminen oder der Verlegungen in ein anderes Flüchtlingsheim zu beklagen.

Trotz des personellen Engpasses, musste man in der Anfangsphase kein Gegentor hinnehmen. Der FSV konnte die Partie zunächst ausgeglichen gestalten. Daher ging es auch mit einem verdienten 0:0 in die Pause.

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte konnte Dornberg seine gute Form der ersten Halbzeit halten und das offensive Spiel fortsetzen. Bei einem Vorstoß des FSV konnte der Torwart den Ball nicht kontrollieren, wodurch Kesvan Jasem erneut zum Schuss kam. Daraufhin prallte der Ball zu Fazil Najafi, der zum 1:0 für Dornberg traf. Von diesem Zeitpunkt an machte aber Schweinberg mehr Druck und konnte eine 20-minütige Schwächephase des FSV für sich nutzen, um gleich zwei Tore zu erzielen. Obwohl auch Dornberg in den zweiten 45 Minuten genügend Chancen hatte, konnte davon keine mehr genutzt werden, sodass am Ende eine weitere Heimniederlage stand.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: