Nächtliche Auseinandersetzung im Hauptbahnhof

(Symbolbild)

Heidelberg. (ots) Eine Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen wurde der Heidelberger Polizei in der Nacht zum Samstag gemeldet.

Werbung
Nach derzeitigem Kenntnisstand schubste gegen 02:20 Uhr zunächst ein 16-Jähriger einen 23-Jährigen im Hauptbahnhof zu Boden. In der Folge verlagerte sich die körperliche Auseinandersetzung auf den Bahnhofsvorplatz und der 16-jährige Angreifer aus Dossenheim schlug auf seinen Kontrahenten mit Fäusten ein. Zudem soll ein 21-jähriger Heidelberger, welcher der Gruppe um den 16-Jährigen angehören soll, ein Messer gezückt, und damit die Gruppe um den 23-jährigen Geschädigten bedroht haben.

Die zwischenzeitlich informierte Polizei nahm im Zuge der Fahndung den jugendlichen Halbstarken fest und fand bei ihm ein Messer sowie einen Schlagring. Sein Komplize wurde wiederum nach Pöbeleien gegenüber weiblichen Gästen von Sicherheitskräften einer in der Nähe befindlichen Discothek aus dem Verkehr gezogen und der Polizei zugeführt. Auch bei ihm fand man ein Messer.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Drei Landräte tagen in Buchen

Von Tourismus über Ausbildung bis zur Schweinepest: Die Landräte des Dreiländerecks tagten in Buchen zu aktuellen Themen. (Foto: LRA) Buchen. (lra) Mit einer Präsentation zu [...]

„Hunde sprechen kein Deutsch“

Symbolbild (Foto: Pixabay) Seminar in Theorie und Praxis vom 25.05.2018 bis 27.05.2018 in Waldbrunn Körpersprache, Feinheiten und Kleingedrucktes (pm) Hunde sprechen kein Deutsch sie sprechen nicht einmal [...]

Deutlich gestiegene Preise für Eiche

 Bürgermeister Roland Burger, der Geschäftsführer der Forstlichen Vereinigung Odenwald-Bauland (FVOB) Helmut Schnatterbeck, Revierleiter Bernhard Linsler und Platzwart Jürgen Günther vor dem wertvollen Stamm aus dem [...]