Hock + Brenner GbR stellt Weichen auf Wachstum

Verlagerung in den Verbands.Industrie.Park Walldürn

Walldürn. (pm) Innovation erfordert Platz, dafür schafft die in Walldürn ansässige Firma Hock + Brenner GbR – Spezialist für Flurförderfahrzeuge – jetzt die Idealbedingungen. Mit der Veräußerung des „Kieser-Areals“ in Walldürn begab sich die Hock + Brenner GbR als bisherige Mieter, auf die Suche nach einem neuen Standort. Fündig wurden Sie dabei im Verbands.Industrie.Park Walldürn. Mit dem Umzug in das interkommunale Industrie- und Gewerbegebiet wird der Grundstein für eine expansive Zukunft gelegt.

Als Dienstleister für Flurförderfahrzeuge konnte man bisher Reparaturen und Wartungsarbeiten nur in den Räumen der Kunden durchführen. Mit dem Neubau des Büro- und Werkstattgebäudes im Heidingsfelder Weg ist es künftig möglich, dass der Meisterbetrieb auch umfangreichere Arbeiten – mittels speziellen Hebebühnen und Krananlagen – in der eigenen Werkstatt tätigen kann.

Wirtschaftsförderer Meikel Dörr zeigt sich erfreut darüber, das Unternehmen in Walldürn und somit im Verbandsgebiet halten zu können. „Das momentan vorhandene kommunale Flächenangebot in Walldürn ist rar. Eine für die Unternehmen bedarfsorientierte Lösung gestaltet sich schwierig. Mit der Verlagerung der Hock + Brenner GbR haben wir nun den letzten Bauplatz im 1. Abschnitt des Verbands.Industrie.Parks Walldürn veräußert.“

Das junge Unternehmen besteht seit März 2015. Mit dem Neubau auf einer Fläche von ca. 450 m², schafft die Hock + Brenner GbR nicht nur Platz für die neue Werkstatt, sondern auch optimale Bedingungen für die Kunden. Insbesondere die zahlreichen Firmen im Bereich des Verbands.Industrie.Parks Walldürn werden von der Verlagerung profitieren.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: