Di Paolo verlässt den SV Zwingenberg

Symbolbild

Abschied am Saisonende

(pm) Nach siebeneinhalb Jahren geht im Sommer die Ära von Trainer Luca Di Paolo beim SV Zwingenberg zu Ende.

Werbung
Mit dem Namen Di Paolo verbindet man beim SV Zwingenberg hauptsächlich den Neubeginn der Fußballabteilung, nachdem diese im Jahre 2011 kurz vor dem Aus stand. In all den Jahren ging er stets voraus und war im Verein an vielen Stellen, weit über seine Trainertätigkeit hinaus, aktiv. Unter anderem betreute er die Mädchenmannschaft und initiierte einige Projekte, wie ein Trainingscamp für Jugendliche der renommierten Fußballschule von Real Madrid. Außerdem blieb er ständig am Puls der Zeit und besuchte zahlreiche Fortbildungen. Die Erkenntnisse daraus flossen stets in den abwechslungsreichen Trainingsbetrieb mit ein.

Im Gespräch mit Abteilungsleiter Patrick Schleihauf äußerte Coach di Paolo den Wunsch, sich nach fast acht Jahren eine neue Herausforderung zu suchen. Der Verein wollte dem verdienstvollen Coach natürlich nicht im Weg stehen, sondern bedankte sich für dessen außergewöhnliches Engagement. Auch die Vorstandschaft wünschte Luca di Paolo für die Zukunft sowohl privat als auch sportlich alles erdenklich Gute, und hofft auch weiterhin auf eine enge, freundschaftliche Verbundenheit.

In den nächsten Wochen geht es für den SVZ jetzt darum einen geeigneten Nachfolger zu finden, um auch zukünftig eine schlagkräftige Truppe aufstellen zu können.

Luca Di Paolo verlässt den SVZ. (Foto: privat)

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Walldürn: Jugendfahrrad entwendet

(Foto: privat) (ots) Das Fahrrad eines 15-jährigen Mädchens wurde im Zeitraum zwischen Montagmorgen, 8 Uhr, und 13 Uhr, vom Fahrradstellplatz am Bahnhof Walldürn gestohlen. Das [...]

Jugendliche aus Israel zu Gast

(Foto: privat) Mosbach. (pm) Nachdem 2016 erstmalig eine israelische Delegation dem Mosbacher Rathaus einen Besuch abstattete und im folgenden Jahr der Gegenbesuch in Israel stattfand, [...]