Walldürn: Rollifahrer verletzt Polizisten

Mit 1,9 Promille in die Zelle

(ots) Einen schlecht beleuchteten Krankenfahrstuhl stellten Beamte des Polizeireviers Buchen während der Streifenfahrt am Freitag, gegen 23 Uhr, auf der Panzerstraße bei Walldürn fest.

Als der Streifenwagen zu dem Spezialfahrzeug aufschloss, kippte dessen Fahrer plötzlich vom Sitz und fiel zu Boden. Die Polizeibeamtin und der -beamte halfen dem Gestürzten auf und fanden einen möglichen Grund für den Sturz schnell heraus. Der Mann roch stark nach Alkohol und ein Vortest ergab einen Wert von fast 1,9 Promille. Der 50-jährige Krankenfahrstuhl-Lenker reagierte bereits unmittelbar nach dem Sturz ablehnend gegenüber den Polizisten. Nachdem ihm erklärt worden war, dass er mit zur Entnahme einer Blutprobe kommen muss, wurde er zusehends aggressiver. In der Folge beleidigte er die beiden Polizeibeamtinnen und -beamten nicht nur aufs Heftigste, sondern leistete Widerstand um nicht in den Streifenwagen gebracht zu werden Dieser war so massiv, dass eine Polizistin und ein Polizist leicht verletzt wurden. Gebracht hat die Gegenwehr dem 51-Jährigen nichts. Der Mann wurde direkt zum Polizeirevier Buchen gefahren, wo ihm die Blutprobe entnommen wurde. Anschließend wurde er in die Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers gebracht, wo er den Rest der Nacht verbringen musste. Auf den Mann kommen nun mehrere Strafanzeigen zu.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: