Trostloses Unentschieden in Gommersdorf

Symbolbild

VfR Gommersdorf- VfR Mannheim 1:1

(cb) Die Rasenspieler kamen nicht gut ins Spiel und der Gastgeber gewann in der ersten Viertelstunde eine Vielzahl der Zweikämpfe.

Nach einem langen Ball in die Spitze schlief die Defensive und der Gastgeber traf per Abstauber nach 15 Minuten durch Felix Schmidt zur nicht unverdienten Führung.

Die Rasenspieler kämpften sich fortan besser in die Partie. Haag legte einen langen Ball uneigennützig quer und Gessel vollendete ohne Mühe zum Ausgleich (22.). Bis zur Halbzeit hatten die Mannheimer deutlich mehr Ballbesitz ohne Torgefahr auszustrahlen. So ging es mit einem gerechten Unentschieden in die Pause.

Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Mannheim spielbestimmend, mit deutlich mehr Ballbesitz, aber auch relativ wenig Ideen im letzten Angriffsdrittel. Schneider (86.) und Glückschalt (89.) vergaben noch die besten Chancen für den VfR Mannheim.

Insgesamt verdienten sich die Gastgeber das Unentschieden durch bedingungslosen Kampf und Einsatz. Für die Rasenspieler stand am Ende ein unbefriedigendes Ergebnis.

Daten zur Partie:

  • VfR Gommersdorf: Bayha- Mütsch – Gärtner (Dotzauer 80.) – Hespelt (Scheifler 70.) – Bauer – Silberzahn – Geissler (Feger 77.) – Würzberger- Mütsch – Bender – Schmidt (Stöckel 88.)
  • VfR Mannheim: Lentz- Gessel (Huller 77.) – Denefleh – Roumeliotis- Pacaj (Keller 56.) – Haag –  Grimm – Glückschalt – Solak (Schneider 70.) – Schwall – Giordano (Aygünes 82.)
  • Schiedsrichter:  Holger Hofmann
  • Zuschauer: 220

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen