Remis stand nach 45 Minuten

Symbolbild

SV Schefflenz – VfB Allfeld 2:2

Schefflenz. (ck) Die Gäste aus Allfeld kamen gut in die Partie und gingen früh in Führung. Haas tankte sich durch, legte quer zum mitgelaufenen Wastl, der sicher zum 0:1 verwandelte. Nur wenige Minuten später der Ausgleich, nachdem einem Gästespieler der Ball an die Hand tropfte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Florian Kircher zum 1:1. Die Freude auf Schefflenzer Seite hielt nicht lange. Haas zog auf und vier Schefflenzer Spielern davon und schloss gekonnt zum 1:2 ab. Danach verteiltes Spiel und wenig Torraumsituationen, bei vielen verletzungsbedingten Unterbrechungen. Kurz vor der Pause dann doch noch der Ausgleich. Tobias Müller legte den Ball aus spitzem Winkel am Gästekeeper zum 2:2 vorbei.

Nach dem Seitenwechsel übernahm die SVS das Kommando, kam aber selten zu zwingenden Möglichkeiten. Schon weit in der zweiten Hälfte der erste gefährliche Abschluss, doch Pascal Feil scheiterte am Gästetorhüter. Danach die beste Möglichkeit zum Sieg für die SVS, nachdem Tobias Wallisch die Flanke per Kopf wieder nach innen brachte, gab es einen Zusammenstoß zwischen dem Torhüter des VfB und einem Feldspieler. Der Ball kam zu Jan Schüssele, der völlig frei vor dem Tor das Leder über die Latte schoss. Auch die Gäste hatten nochmals eine Möglichkeit, doch der Schuss ging knapp am langen Pfosten vorbei. So blieb es letztendlich beim Remis.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen