Millionengewinn im Neckar-Odenwald-Kreis

 So freuen sich Gewinner der Aktion Mensch-Lotterie. (Foto: Aktion Mensch e.V.)
Neckar-Odenwald-Kreis.  (pm) Über 6.000 Gewinner hat die Aktion Mensch bei der großen Jubiläumsverlosung glücklich gemacht. Darunter auch ein Lotterieteilnehmer aus dem Neckar-Odenwald-Kreis. Er kann sich über 1 Million Euro freuen.

Rund 30 Millionen Euro extra schüttete die Soziallotterie bei der großen Jubiläumsverlosung am Dienstag aus – und das zusätzlich zur wöchentlichen Ziehung. Mit ihrem Los ermöglichen alle Lotterieteilnehmer die Förderprojekte der Aktion Mensch. Sie tragen so dazu bei, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung sowie Kindern und Jugendlichen zu verbessern.

Gewinner sind auch Menschen mit Behinderung in Baden-Württemberg. Hier hat die Aktion Mensch allein im letzten Jahr viele soziale Projekte mit rund 29,6 Millionen Euro gefördert. Dazu zählen kleine Freizeitaktionen, die inklusive Begegnungen schaffen, ebenso wie Kinder und Jugend-Projekte oder Integrationsunternehmen. Dort begegnen sich Menschen mit und ohne Behinderung auf Augenhöhe und treiben Inklusion voran.

Über die Aktion Mensch e. V.

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. In diesem Jahr feiert die Sozialorganisation ihr 55-jähriges Bestehen – seit mehr als einem halben Jahrhundert setzt sie sich dafür ein, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. In dieser Zeit hat sie mehr als vier Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

1 Kommentar

  1. Hey, die Leute würden mit den Ohren schlackern wenn die wüsten! Wenn sie 100 Euro „Spenden“
    oder eine Förderung von 100 Euro bekommen oder ähnliches, Der behinderte hat dann 5 – 10 Euro
    direkten nutzen. Man kann das Rad nicht mehr zurückdrehen das ist so, außer beim paritätischen!
    Wenn daran jetzt jemand drehen würde dann würde wahrscheinlich gar nix mehr gehen.
    Gruß Peter Ertl

Kommentar verfassen