Souveräner Heimsieg gegen Schlusslicht

Symbolbild

SV Wagenschwend, VfR Fahrenbach 4:0

Wagenschwend.  (mh/ms) Im letzten Heimspiel des Jahres in der Kreisliga Mosbach traf Tabellenführer SV Wagenschwend auf den Tabellenletzten VfR Fahrenbach.

Beide Mannschaften begannen sehr engagiert und der VfR hatte in der siebten Minute die erste Gelegenheit durch Schönig, dessen Kopfball das Tor aber deutlich verfehlte. Das Spiel des SVW war zunächst von sehr vielen Ungenauigkeiten und überhasteten Aktionen geprägt. In der 16. Minute dann der erste gelungene Angriff der Platzherren. Brenneis behauptete sich im Zentrum, passte nach außen auf Schäfer, dessen Flanke verwertete Luca Schmitt per Kopf zum 1:0. Der starke Brenneis war in der 28. Minute erneut Ausgangspunkt eines Angriffs. Nach einer Kopfballverlängerung von Schork schickte er mit einem feinen Pass Luca Schmitt auf die Reise, der eiskalt zum 2:0 vollendete. Ein abgefälschter Schuss ans Lattenkreuz von Walz leitete wenige Minuten später die stärkste Phase der Gäste ein. Der Ligaprimus überstand aber auch diese Drangphase schadlos und erzielte kurz vor der Pause nach einem Eckball sogar noch den 3:0-Halbzeitstand durch Jakob.

Die Gäste gaben trotz des deutlichen Rückstands nicht auf und hatten in der 50. Minute durch Brauch eine sehr gute Gelegenheit, die Deter stark vereitelte. In der 55. Minute vergab Schmitt nach gutem Zuspiel von Link frei vor VfR-Keeper Minich. Besser machte es Schork in der 67. Minute, der nach erneuter Vorlage von Link den Torwart umkurvte und zum 4:0 einschob.

Danach war der Wille der Gäste gebrochen. Da aber auch der SVW keine seiner weiteren Möglichkeiten mehr nutzten konnte, blieb es beim 4:0-Heimsieg gegen gut dagegenhaltende Gäste. Souverän verabschiedet sich der Herbstmeister für dieses Jahr von seinen Anhängern. Bevor es in die Winterpause geht, muss der SV Wagenschwend am kommenden Wochenende beim TSV Billigheim antreten.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen