Husten und Schnupfen

(Symbolbild – Myriams-Fotos/Pixabay)

Wie wird man eine Erkältung los?

Herbst und Wintermonate gelten als Erkältungszeit. Dabei gibt es mehr als 200 verschiedene Erkältungsviren, die eine Infektion der oberen Atemwege verursachen können. Obwohl es gegen Erkältungen bislang keine Impfung oder Therapie, die gegen die auslösenden Viren wirkt, gibt, können typische Erkältungssymptome mit einfachen Maßnahmen gelindert werden.

Erkältungsviren verbreiten sich schnell

Zur Verbreitung von Erkältungsviren genügt bereits ein einziger Nieser durch eine infizierte Person, damit tausende Erreger freigesetzt werden. Wenn diese Erkältungsviren von anderen Menschen eingeatmet werden, können diese ebenfalls an einer Atemwegsinfektion erkranken. Das menschliche Immunsystem ist während der kalten Jahreszeit häufig geschwächt. Aufgrund der winterlichen Witterungsbedingungen mit Kälte und Nässe kommt es zur Abkühlung der Schleimhäute im Nasen- und Rachenbereich. Infolgedessen ziehen sich die betroffenen Gefäße zusammen und die Durchblutung der Schleimhäute verschlechtert sich. Erkältungsviren finden dadurch perfekte Bedingungen vor, um in den Körper einzudringen. Die kalte Jahreszeit hat oft auch negative Auswirkungen auf die Stimmung. Beim sogenannten Winterblues handelt es sich um eine saisonbedingte Depression, die den Leidensdruck zusätzlich verstärken kann. Häufig wird eine einfache Erkältung mit einer echten Grippe oder einem grippalen Infekt verwechselt. In der Regel sind die Symptome einer Erkältungskrankheit schwächer ausgeprägt als die einer richtigen Grippe. Klassische Erkältungsbeschwerden wie Husten, Schnupfen, Halsschmerzen und Abgeschlagenheit können mit Hausmitteln oder rezeptfreien Präparaten gebessert werden. Erkältungsmittel zur Linderung von Erkältungsbeschwerden sowie zur Vorbeugung vor Erkältungskrankheiten findet man online in der shop-apotheke.

Da Online-Apotheken ebenso wie alle anderen Apotheken strengen gesetzlichen Anforderungen unterliegen, ist der Arzneimittel-Versandhandel nur mit einer besonderen Erlaubnis, die ausschließlich approbierte Pharmazeuten erhalten, möglich. Es kann deshalb davon ausgegangen werden, dass es sich bei zertifizierten Versandapotheken um vollwertige Apotheken handelt. Die Online-Medikamentenbestellung hat zudem den Vorteil, dass dringend benötigte Arzneimittel rund um die Uhr geordert werden können und die Lieferung relativ zeitnah erfolgt, sodass man das Haus nicht verlassen muss, um Medikamente zu besorgen. Körperliche Schonung bei einer Erkältung bedeutet jedoch nicht, dass ganz auf Bewegung verzichtet werden sollte. Der Heilungsprozess wird durch tägliche Spaziergänge an der frischen Luft unterstützt.

Erkältungskrankheiten vorbeugen

Zu den Risikofaktoren für Erkältungen gehört trockene Heizungsluft, die die Schleimhäute austrocknet, während gleichzeitig die Durchblutung der Schleimhäute herabgesetzt wird. Allerdings bietet nur eine intakte Schleimhaut der Atemwege einen sicheren Schutzwall vor dem Eindringen von Erkältungsviren und anderen Krankheitserregern. Während einer akuten Erkältungsphase sollte dem Körper Ruhe und Schonung gegönnt werden, damit das Immunsystem sich erholen und die Krankheitserreger wieder loswerden kann. Viel Schlaf und wenig Stress helfen dem Organismus, genügend Energie zu sammeln, um mit Viren und Bakterien fertig zu werden. Es empfiehlt sich, körperliche Belastungen und Sport während der Akutphase einer Erkältung zu vermeiden. Gegen die Begleiterscheinungen von Erkältungskrankheiten und grippalen Infekten hilft, öfter eine Tasse Tee zu trinken. Teesorten wie Holunder- oder Lindenblütentee regen das Immunsystem an. Ausreichend trinken ist vor allem in der Erkältungszeit wichtig, um die Schleimhäute zu befeuchten und dem Eindringen von Krankheitserregern entgegenzuwirken. Das Immunsystem benötigt viel Vitamin C, um Viren und Bakterien zu bekämpfen. Eine vitaminreiche ausgewogene Ernährung ist deshalb der beste Schutz vor Erkältungskrankheiten. Frisches Obst und Gemüse sollten täglich auf dem Speiseplan stehen.

Artikel teilen:


Zum Weiterlesen: