Entwarnung in Obrigheimer Pflegeheim

Gesundheitsamt Mosbach meldet 172 Coronainfektionen

Obrigheim.  (pm) Ein Coronaverdachtsfall in einem Obrigheimer Pflegeheim hat sich nicht bestätigt. Diese gute Nachricht erhielt das Gesundheitsamt des Neckar-Odenwald-Kreises am Mittwochabend. Im Raum stand der Verdacht, nachdem eine 77-jährige Bewohnerin am Montagabend in den Standort Mosbach der Neckar-Odenwald-Kliniken eingeliefert worden war. Aufgrund von vielen Kontaktpersonen unter den Bewohnern und Mitarbeiter hatte das Gesundheitsamt vorsorglich und in enger Abstimmung mit dem Betreiber sofort Maßnahmen veranlasst. So wurden unter anderem Abstriche der Kontaktpersonen genommen.

Dennoch gab es heute einen Zuwachs auf 172 Corona-Fälle und damit ein Plus von 14 Personen. 57 Menschen sind laut Gesundheitsamt inzwischen genesen, sechs Personen bezahlten die Infektion mit ihrem Leben.

Artikel teilen:


Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen