Videospiele gut für Gehirn und Körper

Unterstützen Sie NOKZEIT!

(Symbolbild – superanton/Pixabay)

Im Gegensatz zu der weit verbreiteten Vorstellung, dass Videospiele unser Leben eher negativ beeinflussen, sind sie tatsächlich sehr förderlich und in einigen Fällen sogar von grundlegender Bedeutung für die Entwicklung des Geistes. Hier sind einige Möglichkeiten beschrieben, wie Videospiele sowohl dem Gehirn als auch den Muskeln guttun können.

In erster Linie – Entscheidungsfähigkeit

Dies ist ein No-Brainer. Der Mensch hat seit jeher unzählige Entscheidungen getroffen. Angefangen von grundlegenden Aktivitäten im Zusammenhang mit alltäglichen Aufgaben des Lebens bis hin zu Handlungen, die sich direkt auf das Leben anderer auswirken – wir Menschen sind von Natur aus Entscheidungsträger. Wie hängt das nun mit Videospielen zusammen?

Wenn Sie sich das nächste Mal dazu entschließen, bei einem Angriff in einem netten FIFA-Spiel den Ball in einem bestimmten Winkel zu schießen, entweder All-In oder Fold zu spielen, während Sie sich im Poker versuchen, oder bevor Sie einen letzten Versuch auf einem Spielautomaten wagen oder vielleicht ein anderes Angebot aus Karambas Online Spielesortiment wählen und sogar bei etwas so Einfachem wie dem Platzieren von Tetris-Blöcken, treffen Sie Entscheidungen. Denken Sie mal darüber nach, wie Sie bewusst oder unbewusst klare Entscheidungen treffen, ob Sie zum Beispiel beim Pokern Ihre besten Karten zeigen, wie Sie Blöcke anordnen oder bestimmte Muster in Spielen verstehen. Genau hier beeinflussen Videospiele Ihr Urteilsvermögen. Je besser Sie werden, desto effizienter werden Sie im Entscheiden. Sie beginnen viel schneller, ausschlaggebende Entscheidungen zu treffen und das hilft Ihnen auch in Ihrer Entscheidungsfindung in realen Szenarien.

Intuition – Das Werkzeug zur Entscheidungsfindung

Abhängig von der Art der Spiele, die Sie spielen, kann dies sowohl die körperliche als auch die kognitive Entwicklung unterstützen. Oft sind Spiele voll mit Geheimnissen und Rätseln. Diese helfen nicht nur beim besseren Verständnis von Mustern und Bildern (genau wie bei einem IQ-Test?), sondern auch bei der Entwicklung einer artikulierten Denkfähigkeit. Sobald Sie den Punkt erreicht haben, an dem Sie ohne notwendige Unterstützung von außen alles selbst erarbeiten und verstehen können, haben Sie sich erfolgreich in die Welt der Intuition vorgewagt.

In ähnlicher Weise wie die oben erwähnte Fähigkeit, sich besser entscheiden zu können, ist Intuition sehr wichtig, wenn Sie Ihre Fähigkeiten ausbauen wollen, sich an neue Umstände im Leben anzupassen. In gewisser Weise ist dies eine Auswirkung einerbesseren Entscheidungsfindung. Es wird vermutet, dass Menschen mit einem besseren Sinn für Intuition besser mit dem Unbekannten umgehen. Vielleicht sind sie sogar auch besser in Führungspositionen. Spielen Sie Videospiele und erhöhen SieIhren Intuitionsquotienten!

Körperliche Fitness

 

Eine weit verbreitete Meinung über Videospiele ist, dass die Spieler dadurch etwas faul werden. Während dies auf jeden Menschen zutreffen kann, unabhängig davon, ob er Videospiele spielt oder nicht, ist dies für eine bestimmte Gruppe von Spielern mit Sicherheit nicht wahr. An alle Dance Dance Revolution- und VR-Spieler: wir betrachten euch auch als Teil der Community! VR-Spiele (Spiele mit virtueller Realität) sind normalerweise mit ziemlicher körperlicher Anstrengung verbunden, und eine Partie Dance Dance Revolution ist so auslastend wie eine intensive Pilates-Sitzung mit Ausdauertraining. Da VR immer populärer wird (ganz zu schweigen davon, dass Dance Dance auch auf VR-Sets verfügbar ist), können Videospiele ein guter Weg sein, um ein bestimmtes Level an Fitness zu erreichen, wenn nicht sogar die Spitze der eigenen körperlichen Leistungsfähigkeit.

Gedächtnismagier

 

Es ist fast unmöglich, ein Abenteuerspiel zu finden, bei dem nicht irgendwo ein Safe vorkommt, bei dem man sich geheime Codes merken und abrufen muss. Ebenso ist es unmöglich (und töricht anzunehmen, dass so etwas existiert), Videospiele zu finden, bei denen Sie sich nicht daran erinnern müssen, wo bestimmte Ressourcen aufbewahrt werden. Grundsätzlich helfen Spiele beim Training, wenn es darum geht, räumliche Anordnungen und die Idee von Dimensionen zu verstehen.

Eine 2013 von der American Psychological Association durchgeführte Studie zeigte, dass Probanden, die Schießspielespielten, ein besseres Verständnis von 3D-Objekten hatten. In ähnlicher Weise zeigte eine ausführliche Studie der University of California, dass Gamer (Spieler von Videospielen) bei Gedächtnisaufgaben im Vergleich zu ihren Nicht-Gaming-Kollegen signifikant besser abschnitten. Die Studien und die wissenschaftliche Literatur sind endlos – je mehr man in diesem Pool an Informationen im Internet wühlt, desto mehr Beweise wird man für die Vorteile von Videospielen finde.

Artikel teilen:

Werbung

Zum Weiterlesen: