Sechs Fahrer unter Drogeneinfluss

(Symbolbild)
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Schwerpunktkontrollen zur Bekämpfung der Hauptunfallursache „Drogen und Alkohol im Straßenverkehr“

Eberbach. (ots) Das Polizeirevier Eberbach führte am Montag, zwischen 14.30 Uhr und 20.30 Uhr, auf der B 37 in Höhe der Zufahrt zur Kläranlage eine Schwerpunktkontrollaktion mit der Zielrichtung Bekämpfung der Hauptunfallursache Drogen und Alkohol im Straßenverkehr durch.

Zur Bekämpfung des Fahrens unter Alkohol- und Drogeneinfluss und zur Aufhellung des offensichtlich bestehenden Dunkelfeldes sowie zur Verbesserung des Sicherheitsgefühls der Bürger, wurden bei der Kontrolle insgesamt 50 Fahrzeuge und 55 Personen kontrolliert.

Insgesamt wurden sechs Fahrer, die unter Drogeneinfluss am Straßenverkehr teilnahmen, festgestellt, ein Autofahrer saß unter Alkoholeinfluss am Steuer. Ihnen wurden an der Kontrollstelle durch einen Arzt Blutproben entnommen.

Bei den ganzheitlichen Kontrollen wurden darüber hinaus je ein Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, wegen Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz festgestellt. Hinzu kamen mehrere Verkehrsordnungswidrigkeiten, die entsprechend geahndet wurden.

An der Kontrollstelle waren insgesamt 19 Polizeibeamte des Polizeireviers Eberbach eingesetzt.

Die intensive Fortbildung der Beamten/-innen der Streifendienste der Polizeireviere, hat in den letzten Jahren zu einer deutlichen Qualitätssteigerung und Intensivierung bei der Bekämpfung der Hauptunfallursache Drogen im Straßenverkehr geführt. Verkehrsteilnehmer, die sich unter Drogeneinfluss ans Steuer setzen, müssen künftig im Bereich des Polizeipräsidiums Mannheim zu jeder Zeit damit rechnen, in eine Drogenkontrolle zu geraten.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen