Angebliche Wunderheilerin macht Beute

Artikel teilen:

 Heilbronn. (ots) Eine angebliche Wunderheilerin hat sich am Dienstagvormittag auf dem Kraichgauplatz in Heilbronn-Böckingen ein Opfer gesucht. Eine Passantin wurde von der Frau gegen 11 Uhr auf Russisch angesprochen und durch geschickte Gesprächsführung und eine angebliche zufriedene Kundin dazu gebracht, ihr gespartes Geld an die „Heilerin“ zu übergeben. Das Geld wurde in ein Geschirrtuch eingewickelt und der Unbekannten zur Durchführung eines „Rituals“ übergeben.

Die Wunderheilerin gab nach Beendigung ihrer „Arbeit“ das Geschirrtuchbündel an die Besitzerin, mit dem Hinweis zurück, das Bündel für die nächsten drei Tage nicht zu öffnen. Die Eigentümerin des Geldes schaute trotzdem nach und musste feststellen, dass sich darin anstatt der mehreren tausend Euro, die sie der Frau übergeben hatte, bloß Zeitungspapier befand.

Die Wunderheilerin wird als etwa 35 bis 40 Jahre alt, mit glatten, blondierten, fast schulterlangen Haaren, auffallend großen, dunklen Augen und einer tiefen Stimme beschrieben. Sie trug einen hellgrauen Stoffmantel mit Pelzkragen und schwarze kniehohe Lederstiefel. Die vermeintlich zufriedene Kundin war älter, etwa 50 Jahre alt, knapp 1,60 Meter groß und hatte eine kräftige Statur. Sie trug eine schwarze Strickmütze, einen langen, schwarzen Stoffmantel und ebenfalls kniehohe Lederstiefel. Zeugen, die die Frauen am Dienstag rund um den Kraichgauplatz beobachten konnten, werden gebeten dies dem Polizeirevier Böckingen unter der Telefonnummer 07131 204060 mitzuteilen.

Die Polizei weißt in diesem Zusammenhang noch einmal ausdrücklich darauf hin, den Forderungen fremder Personen nach Bargeld oder Wertgegenständen niemals nachzukommen. Sollte der Verdacht aufkommen an Betrüger geraten zu sein, können sich Betroffene jederzeit über die Notrufnummer 110 bei der Polizei melden.

Top

Mythen der Elektromobilität

(Foto: pm) Bei Buchens erstem Mobilitäts – Sonntag Buchen.  _ (bd)_Gut 50 Besucher verfolgten den Vortrag von Professor Dr. Rainer Klein […]

Top

Der Kiebitz hat Nachwuchs

(Foto: pm) NSG „Lappen und Eiderbachgraben“ zwischen Buchen und Walldürn Walldürn. (pm) Die Schutzbemühungen des Regierungspräsidiums Karlsruhe zahlen sich aus […]

Top

Neue Lebensräume auf altem Friedhof

(Foto: Liane Merkle) Seckach/Schefflenz.  (lm) Zu einer naturkundlichen Wanderung hatte der NABU Seckach- und Schefflenztal eingeladen und über 30 Naturliebhaber […]

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Gesellschaft

Erfolgsmodell „Straßenfest Seckach“

(Foto: Liane Merkle) Zimmern. (lm) Nachdem Corona den Zwei-Jahres-Turnus des Erfolgsmodells „Straßenfest Seckach“ im vergangenen Jahr unterbrochen hatte, war der […]

Gesellschaft

Feierstunde im Landratsamt

 Landrat Dr. Achim Brötel ehrte und verabschiedete 13 verdiente Mitarbeiter. (Foto: pm) Neun Dienstjubiläen und vier Verabschiedungen Mosbach. (pm) 13 […]

Gesellschaft

Urnenwiesenfelder auf allen Friedhöfen

(Foto: Liane Merkle) Mudau.  (lm) Flächeneinsparung wirkt sich neben dem demographischen Wandel auch auf Friedhöfe aus. Urnengräber werden darüber hinaus […]

Gesellschaft

Festabend zum Gemeinde-Jubiläum

 Ein Gemeindejubiläum erfordert ein besonderes Erinnerungsstück. Der Fotograf Erich Tschöpe hatte im Jahre 1968 aus einem Doppeldeckerflugzeug heraus alle Ortsteile […]

Gesellschaft

Bauland feiert 50 Jahre Seckach

Ortsvorsteher Reinhold Rapp (Großeicholzheim), Bürgermeister Thomas Ludwig und Ortsvorsteher Siegfried Barth (Zimmern) präsentieren das Goldene Buch der Baulandgemeinde. (Foto: Liane […]

Gesellschaft

Politik vor Ort – Politik erleben

Bürgermeister Christian Ernst mit Frauen aus dem Frauencafé Haßmersheim im Sitzungssaal. (Foto: pm) Frauencafé in Haßmersheim erlebt Politik in eigener […]

Gesellschaft

Walldürner Straße eingeweiht

Unser Bild zeigt von links: Pfarrer Huismann, Bürgermeister Markus Günther, Stadtpfarrer Pater Josef Bregula und Bürgermeisterin Christina Tasch. (Foto: pm) […]

Gesellschaft

Auf den Weg zum Heiligen Blut

(Foto: pm) Osterburken/Walldürn. ™ Bereits in den frühen Morgenstunden machten sich vergangene Woche einige Mitglieder der Seelsorgeeinheit Adelsheim-Osterburken-Seckach zu Fuß […]