Feuerwehr rettet Unfallfahrer

Artikel teilen:

Wegen Eisglätte im Straßengraben gelandet – 41-Jähriger verletzt

 Niederstetten. (ots) Die Feuerwehr musste nach einem Unfall bei Niederstetten einen Autofahrer aus seinem Auto retten. Am Donnerstag, gegen 7.30 Uhr, befuhr der 41-Jährige die Straße zwischen Rinderfeld und Laudenbach. Dabei kam der Ford Ka aufgrund von Eisglätte ins Schleudern, überschlug sich und kam im Straßengraben zum Liegen. Der Wagen wurde derart beschädigt, dass sich der Fahrer nicht mehr selbstständig aus dem Auto befreien konnte. Die Feuerwehr musste den Mann aus seinem Gefährt retten. Bei dem Unfall wurde der 41-Jährige leicht verletzt und wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. An dem Ford entstand Sachschaden in Höhe von rund 6.000 Euro.

Marvin Kaufmann gewinnt auf Madeira

(Foto: John Fernandes) Waldkatzenbach. (pm) Marvin Kaufmann vom VfR Waldkatzenbach startete in diesem Jahr bei der Trans Madeira, einem über insgesamt fünf Tage dauerndes Mountainbike-Enduro [...]

Zum Weiterlesen:

Von Interesse