Verpuffung verursacht Polizei- und Feuerwehreinsatz

(Symbolbild)
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

 Mosbach.  (ots) Folgenreich hätte das Vorhaben eines 22-Jährigen enden können, der am Freitagabend auf seiner Veranda im Neckarelzer Erlenweg versucht hatte, einen Holzkohlegrill mit Benzin zu entzünden. Offenbar ging dem Mann das Anbrennen der Kohle nicht schnell genug, da er Benzin aus einem Kanister direkt in die Flammen schüttete. Innerhalb kürzester Zeit verpuffte die Flüssigkeit und es entstand eine Stichflamme mit einer hohen Rauchsäule. Der Mann blieb glücklicherweise unverletzt und auch Gebäudeschaden entstand keiner. Lediglich der Kanister brannte völlig aus und ein Einkaufswagen wurde beschädigt. Die alarmierte Feuerwehr sowie die Polizei mussten nicht tätig werden.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen