Waldbaden entschleunigt und wirkt beruhigend

Lesedauer < 1 Minute
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

_Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Waldbaden Tour beim Innehalten und Kraft schöpfen: Der Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ hat sein bisheriges Angebot um den Trend Waldbaden erweitert. (Foto: pm)_Li

Sieben zertifizierte Waldbadebegleiterinnen ausgebildet

Taubertal. (pm) Es duftet frisch nach Moos, nach ätherischen Ölen aus Rinden und Blättern, und das Klopfen eines Spechts hallt zwischen den Bäumen: Waldbaden öffnet alle Sinne. Der Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ hat sein bisheriges Angebot um diesen Trend erweitert. Waldbaden ist eine präventive Entspannungstechnik, die jetzt auch für Gäste und Einheimische erlebbar ist. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Akademie für Waldbaden wurden sieben zertifizierte Waldbadebegleiterinnen ausgebildet. Dabei wurde theoretisches Wissen über die Wirkung des Waldbadens vermittelt und praktische Übungen gemacht.

„Im Wald zu sein, tut Körper und Seele gut“, sagt Ursula Mühleck, Tourismusdezernentin im Landratsamt Main-Tauber-Kreis. „Wer die Natur mit allen Sinnen genießt, gewinnt für ein paar Stunden Abstand zur Hektik des Alltags und kann abschalten.“

Die heilsame Wirkung des Waldes wird beim Waldbaden mit Meditationen sowie Wahrnehmungs- und Achtsamkeitsübungen kombiniert. Es ist ein zeitgemäßer Weg zu entspannen und Körper, Geist und Seele zur Ruhe kommen zu lassen. „Wir möchten den allgemeinen Trend, innezuhalten, durchzuschnaufen und Kraft zu schöpfen aufnehmen“, erklärt Ursula Mühleck.

„Waldbaden“ ist dabei nicht mit „Wandern im Wald“ gleichzusetzen, wenn auch einige Auswirkungen bereits durch den bloßen Aufenthalt in der Natur eintreten. Der Wald stellt gleichermaßen Therapie- und Gesundheitszentrum dar, wie auch einen Ort der Freude und der Inspiration. Den Wald und die Natur bewusst wahrzunehmen und sich für sie zu öffnen, bietet die Möglichkeit der Neu- und Umorientierung – und wirkt nachhaltig auf das Wohlbefinden.

Waldbaden entschleunigt und wirkt durch das bewusste Aufnehmen der Waldatmosphäre beruhigend auf Körper und Seele. In Japan wird Waldbaden schon seit den 1980er Jahren als Bestandteil eines gesunden Lebensstils gepriesen und nicht nur zur Prävention eingesetzt, sondern bereits ärztlich angeordnet.

Das Waldbaden erweitert die Angebote des Tourismusverbands zum Thema „Erleben, Wandern und Naturerlebnis“. Der Flyer ist kostenfrei erhältlich beim Tourismusverband „Liebliches Taubertal“, Gartenstraße 1, 97941 Tauberbischofsheim, Telefon 09341/82-5806, E-Mail: touristik@liebliches-taubertal.de.

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen