Herzwochen 2021: Folgen von Bluthochdruck

Lesedauer < 1 Minute
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Dr. med. Peter A. Oberst. (Foto: pm)

Neckar-Odenwald-Kliniken informieren virtuell über Herzerkrankungen

Neckar-Odenwald-Kreis.  (pm) Kopfschmerzen, Ohrensausen, Schwindel und Sehstörungen – das alles können Anzeichen für Bluthochdruck sein. Fast jeder dritte Deutsche ist betroffen. Doch viele unterschätzen die Erkrankung, die unter anderem zu gefährlichen Herzrhythmusstörungen führen kann. Die Neckar-Odenwald-Kliniken informieren am Dienstag, 09. November um 19 Uhr im Rahmen eines virtuellen Informationsabends der „Herzwochen 2021“ über das Thema „Herz unter Druck – Der stille Feind“.

Ein Schlaganfall kann das erste Symptom sein, das zur Diagnose eines Bluthochdrucks führt. Damit es soweit nicht kommt und der „Stille Feind“ rechtzeitig erkannt wird, klärt der Kardiologe der Neckar-Odenwald-Kliniken Dr. med. Peter A. Oberst, Sektionsleiter der Kardiologie am Standort Mosbach, in einem Vortrag hierzu auf. Es werden die Risiken für die Entwicklung eines Bluthochdrucks und seine Folgeerkrankungen erarbeitet sowie die Therapieoptionen vorgestellt. Anschließend besteht die Möglichkeit zur Diskussion.

Die Anmeldung erfolgt per E-Mail mit Vor- und Zunamen an veranstaltungen@Neckar-Odenwald-Kliniken.de. Die Zugangsdaten werden kurz vor der Veranstaltung per E-Mail übermittelt. Die Teilnahme per Telefon erfolgt unter: Tel.: 0721 6059 6510, Zugangscode: 187-983-237.

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen