Weihnachtswünsche gingen in Erfüllung

Verena Albrecht (re.) und Julia Galm von der Johannes-Diakonie nahmen als Geschenkbotinnen die Spenden der Schwarz-Gruppe in Empfang. (Foto: pm)

Johannes-Diakonie nahm an der „Digitalen Weihnachtswunschbaum-Aktion“ der Schwarz-Gruppe teil

Mosbach. (pm) Zum zweiten Mal in Folge ist die Johannes-Diakonie von der Schwarz-Gruppe als Teilnehmende der „Digitalen Weihnachtswunschbaum-Aktion“ ausgewählt worden. Mit rund 2.000 Geschenken war die Johannes-Diakonie die größte soziale Organisation, die an der Spendenaktion teilnehmen durfte. Spielwaren, Rucksäcke, Haushaltsgeräte und andere Artikel erreichten Bewohnerinnen und Bewohner per Post oder wurden direkt ausgeliefert.

Eine digitale Plattform ermöglichte Mitarbeitenden der Schwarz-Gruppe, Wünsche von Nutzern und Nutzerinnen sozialer Einrichtungen wie der Johannes-Diakonie zu erfüllen und ihnen eine große Freude zu bereiten. Die Teilnehmenden konnten sich aus einem Produktkatalog etwas aussuchen. An der Spendenaktion beteiligte sich auch die Schwarz-Gruppe selbst mit den Unternehmen Lidl, Kaufland, Schwarz Dienstleistungen, PreZero und Schwarz Produktion.

Die Geschenke für die Johannes-Diakonie wurden zum Teil per Post versandt. Zum Teil wurden sie per Lkw zu den Standorten Mosbach, Schwarzach und Lahr gebracht und dort coronakonform an Mitarbeiterinnen der Stabstelle Fundraising übergeben. Projektkosten, Logistik und Verpackung der Geschenke wurden durch die Schwarz Gruppe finanziert.

Am Ende kamen die Geschenke rechtzeitig zum Weihnachtsfest bei den Beschenkten an. Referentin Verena Albrecht vom Johannes-Diakonie-Fundraising zeigte sich vollauf zufrieden und dankbar: „Wir bedanken uns herzlichst bei der Schwarz-Gruppe und den Mitarbeitenden, die den Klienten und Klientinnen der Johannes-Diakonie ein Lächeln ins Gesicht gezaubert haben.“

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie » NOKZEIT
Umwelt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie

Auf dem Werksgelände der HIM GmbH am Standort der Sonderabfalldeponie Billigheim wurde im Zuge der Umgebungsüberwachung per Biomonitoring ein erhöhter Quecksilbergehalt festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Messpunkte auf dem Gelände der Deponie, aber auch zwei Messpunkte im nahen Umfeld. […]

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]