Gast spielt 77 Minuten in Unterzahl

Symbolbild

77 Minuten in Unterzahl

SV Neunkirchen – VfR Uissigheim 2:0 (1:0)**

Neunkirchen. (cw) Zum sechsten Spieltag empfing der SV Neunkirchen den Tabellennachbarn und man konnte sich in einer turbulenten und von einer langen Verletzungspause geprägten Partie letztlich verdient mit 2:0 durchsetzen.

Der SVN begann gut und ließ den Ball sicher in den eigenen Reihen laufen. Auch der Gast suchte spielerische Lösungen und so entwickelte sich eine anständige Partie.

Die erste Gelegenheit hatte dann der SVN durch Hader. Kurz darauf tauchte der Gast im Strafraum auf, Agac konnte aber souverän klären. In der 14. Minute wurde Hader vom Gästekeeper zu Fall gebracht und Diehm sah dafür die rote Karte. Den fälligen Strafstoß ließ Karic aber ungenutzt, sodass es beim 0:0 blieb. Im weitern Spiel hatte der SVN in Überzahl viel Ballbesitz, blieb aber im Abschluss zu ungenau. In der 33. Minute kombinierten sich Karic und Thal am Strafraumrand gut durch, Thal steckte im Anschluss den Ball auf Hader durch, der den Ball sicher zum 1:0 im Tor unterbrachte. Der SVN kontrollierte mit Ballbesitz weiterhin das Geschehen, blieb aber im letzten Drittel zu ungenau und kam so nur selten zu guten Abschlüssen. Der Gast agierte immer defensiver, sodass vor der Pause nichts mehr passierte und es mit der knappen Führung in die Pause ging.

Die zweite Hälfte begann ausgeglichen. Der SV Neunkirchen versuchte wieder die Kontrolle zu übernehmen, während der Gast versuchte aus einer tief stehenden Defensive schnell umzuschalten. In der Folge wurde der Gast etwas besser, die SVN-Defensive war aber zumeist Herr der Lage und ließ nur wenig zu. Mit zunehmender Spieldauer hatten die Platzherren wieder mehr Zugriff und kontrollierten das Spiel. Insgesamt erspielten sich aber beide Teams nur wenig nennenswerte Möglichkeiten und so blieb es bei der knappen SVN-Führung. Erst in der Schlussphase warf der Gast alles nach vorne. In der 86. Minute musste die Partie wegen einer Verletzung lange unterbrochen worden, da sich Agac im Zweikampf verletzte. Nach mehr als einer Dreiviertelstunde langen Unterbrechung ging es dann in die letzten Minuten. Fast mit dem Abpfiff sorgte ein Eigentor von Diehm, nach Hereingabe von Ihrig, für das entscheidende 2:0.

Der SV Neunkirchen setzte sich in einer schwierigen Partie letztlich verdient mit 2:0 durch und behielt so die drei Punkte in Neunkirchen.


Daten zur Partie:

  • SV Neunkirchen: Haas, Dim, Agac (86. Müller), Homoki, Hader, B. Karic (72. Ohlhauser), Stoitzner, Nagel, Ihrig, Thal (80. A. Karic), Lenz (69. T. Eiermann)
  • VfR Uissigheim: Diehm, R. Diehm, Lemnitz, Schmitt, Faulhaber, Duschek (79. Füger), Winkler (79. Krug), Martin, Schipper (14. Horn), Morawietz, Walz (84. Oberst)
  • Tore: 1:0 Hader (33.), 2:0 Diehm (89./Eigentor)
  • **Rote Karte: ** M. Diehm (13.)
  • **Schiedsrichter: ** Felix Stephan
  • Zuschauer: 120

Von Interesse