Ein Sieg und eine Niederlage

(Foto: pm)

Sinsheim. (uw) Am Sonntag fand der erste Spieltag in der Handballaufbaurunde der weiblichen E-Jugend der SGH Waldbrunn-Eberbach in Sinsheim statt. Die Spiele finden in Turnierform statt, sodass jede der vier Mannschaften in der Gruppe immer zwei Spiele zu absolvieren hat.

Die Mädchen durften in neuen Trikots auflaufen, die vom Autohaus Phillip gesponsert und von Jochen Wagner übergeben wurden.

Im ersten Spiel mussten die Mädchen gegen die JSG St. Leon/Reilingen 2 spielen. Gespielt wird 25 Minuten, mit zwei Halbzeiten. In jeder Partie werden zwei verschiedenen Spielformen absolviert. In der ersten Halbzeit spielen Drei gegen Drei, in der zweiten Halbzeit ist es die „6:0-Spielform“.

Gegen die JSG St. Leon/Reilingen 2 entwickelte sich ein kampfbetontes und spannendes Spiel, denn beide Mannschaften waren gleich stark, weshalb sich kein Team absetzen konnte. So ging es hin und her und die SGH-Mädchen erzielten in den letzten Spielsekunden das entscheidende Siegtor zum 6:5.

Im zweiten Spiel gegen den TSV Steinsfurt wollte man an diese Leistung anknüpfen. Doch dies gelang nicht. Zum einen bekam man den Ball nicht richtig in den Angriff, um Tore zu erzielen, oder die Chancen wurden leichtfertig vergeben.

Man traf entweder das Tor nicht oder die Torfrau hatte leichtes Spiel. Einzig die SGH-Torhüterin bewahrte ihre Mannschaftl vor einer hohen Niederlage. So besann man sich nach der Halbzeit doch noch und erzielte ein paar Tore, sodass am Ende eine knappe 7:8-Niederlage stand.

Gespielt haben: Edda Schäfer, Felia Beisel, Katharina Wagner, Isabell Zimmermann, Sophia Stauch, Elisa Gründhammer, Marit Merkert, Emma Heiß, Hannah Schölch, Inken Schilla und Tamay Ismail

Der nächste Spieltag findet am 27. November, um 10.00 Uhr, in Reilingen statt

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]