Neckar nicht mehr blockiert

Eberbach. (ots) Das seit gestern Abend bei Eberbach im Neckar feststeckende (NZ berichtete, mit 1.800t Salz beladene Frachtschiff, wurde heute kurz vor 12 Uhr in einer konzertierten Aktion der involvierten Stellen und Behörden freigeschleppt werden.

Das Schiff liegt nun gesichert längsseits am Eberbacher Ufer. Vorerst gilt für den Frachter ein Weiterfahrverbot.

Spezialisten prüfen nun die genauen Schäden, um festzustellen, ob eine langsame Weiterfahrt zum Zielort Ludwigshafen möglich ist. Andernfalls müsste es entladen und dann vor Ort repariert bzw. in eine Werft geschleppt werden.

Die Straßenbrücke Eberbach musste für den Bergungsversuch kurzzeitig gesperrt werden, ist aber seit 12:00 Uhr wieder frei befahrbar. Die Schifffahrt wird ebenfalls schnellstmöglich wieder freigegeben

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]