April, April – Der Berg bleibt wie er ist

Waldbrunn. Aufmerksamen Lesern ist es natürlich gleich aufgefallen, dass unsere Meldung vom erhöhten Katzenbuckel mit einem besonderen Datum, dem 01. April, zusammen fällt. Dennoch ist es uns gelungen, einige Leser in den April zu schicken. So trafen wir um 16:00 Uhr am Katzenbuckel vereinzelte Spaziergänger, die „sich das mal anschauen wollten“, aber nicht als April-Narr fotografiert werden wollten.

Sogar in Südafrika stieß unser Aprilscherz auf Resonanz, kam doch von dort eine Nachricht an Bürgermeister Klaus Schölch, in der er gebeten wurde, für Einheimische keinen Eintritt zu erheben. Erst im Laufe des Tags merkte die Leserin, die vor vielen Jahrzehnten ausgewandert ist, sich aber per Katzenpfad nahezu täglich über ihre alte Heimat informiert, dass sie einem Scherz aufgesessen ist.

Für die vielen netten Rückmeldungen danken wir unseren Lesern herzlich.

700 meter katzenbuckel

Erhöht dank Photoshop, der Katzenbuckel. (Foto/Montage: Hofherr)


Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Fünf Preise beim Känguru-Wettbewerb

Auf dem Bild zu sehen die Gewinner und zwei der unterrichtenden Mathematiklehrkräfte. (Foto: privat) Eberbach.   (pm) 48 Schülerinnen und Schüler des Hohenstaufen-Gymnasiums Eberbach haben dieses [...]

„Stolpersteine“ unter die Lupe genommen

Fraktionssitzung der CDU mit Stadtrundgang (pm) Zu einer Fraktionssitzung mit Stadtbegehung trafen sich die Mitglieder der Walldürner CDU Gemeinderatsfraktion gemeinsam mit Bürgermeister Markus Günther. Die [...]

16 neue Feuerwehrkameraden im Einsatz

(Foto: privat) (jl) Am Samstag fand in Hardheim der Abschluss der Truppmann Teil 1-Ausbildung statt. Die Teilnehmer aus den Wehren Hardheim, Höpfingen und Walldürn hatten [...]