Waldbrand unter Kontrolle

Amorbach. Das Großaufgebot von ca. 250 Feuerwehrleuten war bei seinem Kampf gegen die Flammen mittlerweile erfolgreich. Inzwischen ist der Waldbrand, der sich auf eine Fläche von etwa 24 Hektar ausgebreitet hatte (NZ berichtete), im Großen und Ganzen unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten dauerten aber noch bis Mitternacht andauern. Die erforderliche Brandwache wird nicht vor Montag beendet sein.

Trotz der starken Ausbreitung des Feuers bestand für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr.

Zu dem Sachschaden, den der Waldbrand verursacht hat, lassen sich momentan noch keine verlässlichen Aussagen treffen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Aschaffenburg hinsichtlich der Frage, wie das Feuer entstanden ist, dauern an.

Waldbrand Amorbach

Das Bild enstand gestern gegen 16:20 Uhr. Es zeigt zwei der drei Brandherde. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Auch Brandstiftung ist im Bereich des Möglichen (Foto: Petra Zepf)

O-Ton des Polizeipressespreches Karl-Heinz Schmitt:


Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

TSV Buchen im Heimspiel gefordert

Kann Philipp Kraft am Samstag wichtige Tore zum erhofften Sieg beitragen? (Foto: pm) Am Samstag erwarten die Handballer des TSV Buchen die TSG Heilbronn zum [...]

Azubis sollten Lehrstellen-Check machen

(Foto: pm) 530 freie Lehrstellen im Neckar-Odenwald-Kreis – In Hotels und Restaurants noch 26 Azubis gesucht (pm) Heute Schüler, morgen Azubi – der Countdown läuft: [...]

Drei Landräte tagen in Buchen

Von Tourismus über Ausbildung bis zur Schweinepest: Die Landräte des Dreiländerecks tagten in Buchen zu aktuellen Themen. (Foto: LRA) Buchen. (lra) Mit einer Präsentation zu [...]