Essen ist nicht nur „satt werden“

Seckachs Sportangler präsentieren „Was uns schmeckt! Lieblingsgerichte unserer Mitglieder“

von Liane Merkle

Seckach. „Der Mensch ist, was er isst“, wer diese Weisheit erkannt hat, ist eher unbekannt, doch dass sie absolut der Wahrheit entspricht, ist durchaus Fakt. Die Seckacher Sportangler haben sich unter Diskussionsleitung von Johann Müller sehr ausführlich mit dem Thema beschäftigt und die Konsequenzen gezogen.


„Was uns schmeckt! Lieblingsgerichte unserer Mitglieder“ ist dabei als „Nebenprodukt“ entstanden. Das 56 Seiten starke und ansprechend gestaltete Werk beinhaltet neben dem Steckbrief des Sportanglervereins auch 40 bodenständige, einfache und gesunde Gerichte und mindestens ebenso viele Anekdötchen, teilweise mit Skizzen bereichert. Dabei war es Johann Müller von den Seckacher Sportanglern wichtig, auf humorvolle Weise klarzustellen, dass Essen nicht nur „satt werden“ bedeutet.

Eine ausgewogene Ernährung trage zum einen direkt zu unserer Gesundheit bei und ein gut schmeckendes Gericht, in harmonischer Gesellschaft genossen, könne den Psychiater ersetzen. Wer sich ein wenig mit Fast Food und Fertiggerichten beschäftige, verliere nicht nur automatisch den Appetit auf Massentierhaltung, Hormone, Antibiotika, Geschmacksverstärker, Farbstoffe und anderes Undefinierbares. Er erkenne auch, dass diese „bequeme Fehlernährung“ eine gesundheitliche Zeitbombe werden kann. Johann Müller stellt überzeugt fest: „Was haben wir doch so viele Möglichkeiten, schmackhafte und ehrliche Gerichte auf den Tisch zu bringen. Die gute alte Hausmannskost nimmt wieder an Bedeutung zu. Viele Menschen haben es satt, von der Lebensmittelindustrie in Bezug auf Geschmack und Auswahl bevormundet zu werden.“


Eigentlich war die ansprechende Broschüre nur als Beigabe für die Fischabholung an Karfreitag gedacht gewesen. Doch die Begeisterung dieser „Erstleser“ war so groß, dass sie auf allgemeine Veröffentlichung drängten, die Bürgermeister Thomas Ludwig nun mit der Idee ermöglichte, das 56 Seiten starke Anglerkochbuch für 2 Euro Schutzgebühr im Bürgerbüro Seckach anzubieten. Diese Einnahmen aus Band 1 mit Lieblingsgerichten quer durch die Hausmannskost sollen der engagierten Jugendgruppe des Sportanglervereins zugute kommen.

Franz Ehrmann zeigte sich als 1. Vorsitzender der Seckacher Sportangler erfreut über diese Chance und gab bekannt, dass Johann Müller und sein Team bereits an Band 2 arbeite, der dann neben der Jubiläumschronik des Vereins ausschließlich Fischgerichte beinhalten und pünktlich zum Jubiläum erscheinen soll.

Lieblingsgerichte der Seckacher Angler

Bürgermeister Thomas Ludwig, Autor Johann Müller und Vorsitzender Franz Ehrmann präsentieren die gefragte Broschüre. (Foto: Liane Merkle)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Drei Landräte tagen in Buchen

Von Tourismus über Ausbildung bis zur Schweinepest: Die Landräte des Dreiländerecks tagten in Buchen zu aktuellen Themen. (Foto: LRA) Buchen. (lra) Mit einer Präsentation zu [...]

„Hunde sprechen kein Deutsch“

Symbolbild (Foto: Pixabay) Seminar in Theorie und Praxis vom 25.05.2018 bis 27.05.2018 in Waldbrunn Körpersprache, Feinheiten und Kleingedrucktes (pm) Hunde sprechen kein Deutsch sie sprechen nicht einmal [...]

Deutlich gestiegene Preise für Eiche

 Bürgermeister Roland Burger, der Geschäftsführer der Forstlichen Vereinigung Odenwald-Bauland (FVOB) Helmut Schnatterbeck, Revierleiter Bernhard Linsler und Platzwart Jürgen Günther vor dem wertvollen Stamm aus dem [...]