MdB Gerig unterstützt „Klartext reden!“

Initiative für Alkoholprävention in Familien

(Foto: Müller/www.klartext-reden.de)

Vom 24. April bis 26. April 2012 finden unter Schirmherrschaft von MdB Alois Gerig und in Kooperation mit dem „Arbeitskreis Alkohol und Verantwortung“ des BSI insgesamt drei „Klartext reden!“-Eltern-Informationsabende an Schulen der Landkreise Main-Tauber und Neckar-Odenwald statt. Alois Gerig setzt dabei auf das praxisnahe Konzept der Workshops und will die Erziehungskompetenz der Eltern zum Thema „Alkohol“ stärken: „Auch wenn sie das nicht immer so sehen, haben Eltern einen großen Einfluss auf die Kinder, wenn es um das Thema ‚Alkohol’ geht. Sie sollten daher nicht müde werden, ihren Standpunkt klar zu machen und Grenzen zu setzen. Die ‚Klartext’-Elternabende mit erfahrenen Suchtexperten motivieren Eltern, ihre Vorbildrolle aktiv anzunehmen“, so Alois Gerig über das Ziel der Eltern-Informationsabende.


Die Termine für die drei „Klartext reden!“-Eltern-Workshops unter Leitung von Dipl.-Sozialpädagogin Klaudia Spandl-Töpfer sind:

  • am Dienstag, den 24. April 2012, an der Kopernikus Realschule Bad Mergentheim, für Eltern von Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 5 – 10 (19:30 Uhr, Kopernikusstraße 4, 97980 Bad Mergentheim),
  • am Mittwoch, den 25. April 2012, an der Grund- und Werkrealschule Lauda, für Eltern von Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 5 – 7 (19:00 Uhr, Philipp-Adam-Ulrich-Straße 2, 97922 Lauda-Königshofen) und
  • am Donnerstag, den 26. April 2012, am Ganztagsgymnasium Osterburken, für Eltern von Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 9 und 10 (19:00 Uhr, Hemsbacher Straße 24, 74706 Osterburken).

Dipl.-Sozialpädagogin Klaudia Spandl-Töpfer will Eltern motivieren, in Bezug auf das Thema „Alkohol“ einen klaren Standpunkt zu vertreten: „Insgeheim hoffen Eltern einen eindeutigen Ratschlag zu erhalten, wie sie mit ihren Kindern in Sachen Alkohol umgehen sollen. Doch so eindeutige in Stein gemeißelte Regeln, die für jede Familie passen, gibt es nicht. Es kommt vielmehr darauf an, dass Eltern einen klaren und verlässlichen Standpunkt zu diesem Thema haben und diesen auch jederzeit vertreten. Ich finde es klasse, dass sich Eltern in den ‚Klartext reden!’-Workshops damit auseinandersetzen.“


Im Mittelpunkt der Alkoholpräventions-Initiative steht das Ziel, Eltern praxisnahe Tipps und Antworten auf brennende Fragen zu geben, wie z. B.: Wie kann ich mit meinem Kind ins Gespräch über alkoholhaltige Getränke kommen, ohne dass es gleich abblockt? Oder: Wie kann ich im Umgang mit alkoholhaltigen Getränken ein glaubwürdiges Vorbild sein? Wie kann ich wirksam Grenzen setzen?

„Die Initiative ‚Klartext reden!’ wurde 2005 vom ‚Arbeitskreis Alkohol und Verantwortung’ des BSI ins Leben gerufen und von unabhängigen Wissenschaftlern zusammen mit Vertretern des Bundes-ElternRates entwickelt. Die Initiative besteht aus drei Komponenten: Eltern-Workshops, der begleitenden Broschüre ‚Klartext reden!’ – Gesprächsleitfaden für Eltern zum Thema ‚Alkohol’ und dem Internetauftritt www.klartext-reden.de mit einem integrierten Online-Training für Eltern (www.klartext-elterntraining.de )“, erklärt BSI-Geschäftsführerin Angelika Wiesgen-Pick.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: