SV Schefflenz II gehen die Spieler aus

LogosvschefflenzSV Schefflenz II – SC Weisbach   1:5 (0:2)

Schefflenz. (ck) Die nächste Niederlage der zweiten Mannschaft der SV Schefflenz gab es im Heimspiel gegen den SC Weisbach.

Momentan ist man einfach zu schwach um in der A-Klasse zu Punkte zu kommen. Wenn man bedenkt, dass  man gerade mal elf Spieler auf dem Spielberichtsbogen brachte, ist dies allerdings auch kein Wunder, stellt der Berichterstatter des SVS fest.

Die Begegnung fing seitens der SVS gar nicht so schlecht an. Man spielte gut mit und kam zu zwei ganz ordentlichen Möglichkeiten. In der 16. Spielminute nahm dann die Begegnung doch den gewohnten Verlauf. Nach einer Hereingabe von außen hatte der Gästespieler keine Probleme zum 0:1 zu vollstrecken. In der 27. Spielminute folgte der zweite Treffer der Weisbacher und von Schefflenz kam offensiv nichts mehr.




Nach dem Seitenwechsel die Vorentscheidung. In der 46. Spielminute übersah der Referee eine klare Abseitsstellung und im dritten Versuch konnte der Gästespieler zum 0:3 einschieben. Danach tat sich wenig bis gar nichts im weiteren Spielverlauf. Überraschend der Anschlusstreffer für die Heimelf. Ruven Fandel köpfte eine Flanke zum 1:3 für den SVS ein. Dies weckte die Gäste wieder auf und fast im Gegenzug stellten diese mit dem 1:4 den alten Abstand wieder her. Kurz darauf wurde ein Gästespieler nicht attackiert und dieser nutzte dies mit einem sehenswerten Flachschuss zum 1:5-Endstand aus.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: