Peter Hauk übernimmt CDU Nordbaden

Sinsheim. Auf dem Bezirksparteitag der CDU Nordbaden in Sinsheim ist der Neckar-Odenwälder Landtagsabgeordnete und Fraktionsvorsitzende im baden-württembergischen Landtag, Peter Hauk, vor wenigen Minuten zum neuen Bezirksvorsitzenden gewählt worden.



Nach seiner Bewerbungsrede, die bei den Delegierten gut angekommen war, stimmten 184 (75,1 Prozent) von 245 CDU-Mitgliedern für Peter Hauk. Auf Gegenkandidatin Brigitte Schäuble entfielen lediglich 24,9 Prozent. Für Hauk, der im kommenden Jahr erneut Fraktionsvorsitzender werden will, ist dieses Ergebnis Rückenwind beim Kampf um die Spitzenkandiatur im Jahr 2016.
Die CDU Nordbaden ist mit etwa 18.500 Mitglieder der zweitgrößte Bezirk in Baden-Württemberg, dem bisher Heribert Rech vorstand.


(Foto: Jan Inhoff)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

9 Kommentare

  1. Das freut mich sehr für Peter Hauk, da hat er wenigstens noch diesen Posten, wenn er nach der Bundestagswahl als Fraktionsvorsitzender abgesägt wird wegen Erfolglosigkeit oder wie es Seehofer ausdrückte – als Loser. Darüberhinaus wäre er als Spitzenkandidat 2016 gegen Kretschmann noch blasser und chancenloser als Steinbrück gegen Merkel. Das weiß auch die Landes-CDU.

  2. Lieber Georg,

    so urteilen kann wirklich nur jemand, der nicht in Sinsheim dabei gewesen war.

    Ich möchte eines berichten. So einen Parteitag wie am Samstag habe ich noch nicht erlebt! Die Stimmung war glänzend, Hauks Rede einfach genial! Und nicht nur das Wahlergebnis zeigt, die CDU weiß ganz sicher, was sie an Peter Hauk hat!

    Ich persönlich stellte mir so einen Spitzenkandidaten 2016 und künftigen Ministerpräsidenten vor! Und mit Tatenlos-Kretschmann nimmt er es ohnehin allemal auf…

    Weiter so, Peter Hauk!

    • Die CDU-Basis war sich noch nie zu schade, die Claquere auch für den letzten Besenstiel zu geben, Einigkeit um jeden Preis, und zu sagen haben die Mitglieder wenig, da traut sich keiner, seine wahre Meinung kund zu tun. Erst recht nicht so knapp vor der Wahl. Aber in Partei und Fraktion rumort es schon lange angesichts der Erfolglosigkeit Hauks und seines schwachen Auftretens in der Öffentlichkeit. Mal sehen, wer Recht behalten wird …

      • Lieber Georg,

        die Resonanz auch in den Zeitungen auf den Parteitag war doch genauso eindeutig wie die 75 %!! Peter Hauk ist in der CDU BW die Nr. 1…das steht spätestens nach Sinsheim außer Frage! Als Claquer sehe ich mich im Übrigen nicht! Jeder redet immer von der Basis und wenn die in einer geheimen(!) Wahl schließlich ein Urteil fällt, wird dieses nicht erst genommen….das passt doch jetzt auch nicht….

        Im Übrigen verstehe ich das genörgelte auf NOK-ZEIT(!!!) einfach nicht! Sollten wir nicht froh sein, dass jemanden aus dem Neckar-Odenwald-Kreis an so prominenter Stelle in der Landespolitik zu haben? Das kann doch nur gut für den Kreis und die Menschen hier sein!!! Jeder der ein Herz für den NOK und den Ländlichen Raum hat, sollte ihn daher unterstützen!

        Zudem, das wirklich idiotische Zitat von dem Großmaier aus Bayern charakterisiert wohl weit mehr den Absender als den Empfänger!

      • Du weißt genau was ich meine: Was nutzt hier eine geheime Wahl, wenn das Gesamtergebnis öffentlich ist? Zu viele Nein-Stimmen oder Enthaltungen wären vor der Wahl schädlich, also wird der Besenstiel gewählt.

        Welchen Nutzen hat Hauk für den NOK? Stichwort Schulamt, Stichwort Christbaumplantagen, soll ich weiter machen? Nur weil ein Politiker aus unserer Region kommt, macht er noch lange nicht die richtige Politik für diese. Wärst Du bei einem NPD- oder Linke-MdL aus dem NOK auch so gutgläubig?

        Was meint denn übrigens der CDU-Vorsitzende Strobl zu Deiner Meinung, Hauk wäre die Nummer 1 im Land?

        Warum es für Hauk leicht war gegenüber Schäuble relativ gut abzuschneiden, das hast Du sicher auch in der Presse gelesen …

  3. Stimmt, die Ergebnisse in einer Demokratie zu veröffentlichen ist natürlich ein großer Fehler …Georg, mal ehrlich, schlechter kann man wirklich kaum argumentieren….

    Peter Hauk bringt der Region freilich mehr als ein Hinterbänkler. Ich möchte nur den Ausbau des Breitbandnetzes als Modelregion nennen. Wir sind hier da im ländlichen Raum Vorbildregion und werden darum in ganz Deutschland beneidet….Mit Gutgläubigkeit hat meine DSL-Geschwindigkeit nämlich wenig zu tun ;-)…aber ich vermute, solche Argumente interessieren dich ohnehin nur wenig…also lassen wir es gut sein…..

    • im gegensatz zu dir halte ich die cdu-delegierten zumindest für so schlau, dass sie die folgen eines schlechten wahlergebnisses für hauk erkennen. dich scheint dieser gedankengang völlig zu überfordern, da du diesen sachverhalt offenbar nicht einmal im ansatz nachvollziehen kannst, wie dein absurdes, unbewusstes wortimmundherumdrehen beweist.

      im nok ausgerechnet den breitbandausbau als vermeintlich positives beispiel hervorzuheben zeugt schon von enormer unkenntnis und ausblendung von tatsachen. in meiner gemeinde (mit über 5000 einwohnern) im nok gab es noch bis vor ein paar jahren in großen abschnitten gar kein dsl, maximal isdn-geschwindigkeit. der nok gehörte und gehört immer noch zu den abgehängtesten gegenden deutschlands, was dsl angeht.

      es ist bezeichnend, dass dir kein positives beispiel für hauks wirken einfällt. denn genannten negativbeispielen gehst du verständlicherweise aus dem weg.

  4. „…Was nutzt hier eine geheime Wahl, wenn das Gesamtergebnis öffentlich ist?…“

    Georg, ich lach mich tot 😀

    • „…Was nutzt hier eine geheime Wahl, wenn das Gesamtergebnis öffentlich ist? Zu viele Nein-Stimmen oder Enthaltungen wären vor der Wahl schädlich… “

      Max, ich hab’s im Gegensatz zu dir verstanden und lache mich über dich tot 🙂

Kommentare sind deaktiviert.