Weisbach Beispiel für andere Ortsteile

Reinhard Kessler bleibt Ortsvorsteher – Heinz-Dieter Ihrig ist Stellvertreter – Silke Dim verabschiedet

OR Weisbach Abschied Silke Dim

Bürgermeister Markus Haas (re.) und Ortsvorsteher Reinhard Kessler (li.) verabschieden Silke Dim, die nach fünf Jahren nicht mehr zur Wahl antrat. (Foto: Hofherr)

Weisbach. Zur konstituierenden Sitzung kam am Donnerstag der Ortschaftsrat Weisbach zusammen. Hierzu begrüßte Ortsvorsteher Reinhard Kessler neben scheidenden sowie wieder- bzw. neugewählten Ortschaftsräten auch Waldbrunns Bürgermeister Markus Haas und zahlreiche Zuschauer im Bürgersaal.

Zunächst erläuterte Kessler den Wahlprüfungsbericht des Landratsamts. Da es keinerlei Unregelmäßigkeiten gibt, ist die Wahl vom 25. Mai rechtlich wirksam. Anschließend stellte der scheidende Ortschaftsrat fest, dass bei keinem der Räte für die kommende Legislaturperiode Hinderungsgründe vorliegen.

Für Silke Dim war es ihre letzte Abstimmung als Mitglied des Weisbacher Ortschaftsrats. Nachdem sie im Jahr 2009 in das Gremium gewählt worden war, hatte sie in diesem Jahr auf eine Bewerbung verzichtet. Daher verabschiedete Ortsvorsteher Reinhard Kessler Silke Dim und dankte ihr für die konstruktive Zusammenarbeit. Gemeinsam habe man viel bewegt. So seien rund um Weisbach neue Ruhezonen mit Wanderbänken entstanden, diverse Feld- und Waldwege saniert bzw. neu befestigt worden, neue Hecken und eine neue Dorflinde gepflanzt, und als Höhepunkt der Katzensteig auf Weisbacher Gemarkung erneuert und auf 2,8 Kilometern sogar neu ausgebaut worden (wir berichteten). Auch um die Dorfgemeinschaft habe man sich in den fünf Jahre sehr bemüht. Neben den alljährlichen Brunnenfesten waren hierfür  Seniorenfeiern und -ausflüge von Bedeutung. Mit einem Präsent und einer Urkunde verabschiedete Reinhard Kessler Silke Dim aus dem Gremium.

Bürgermeister Markus Haas betonte, dass man in Weisbach enorm viel leiste und dadurch Vorbild für die anderen Ortsteile sei. Ohne das Engagement im kleinsten Waldbrunner Ortsteil gebe es wahrscheinlich keinen Katzensteig, lobte Haas den Einsatz des Helfer. Um die Dynamik der Dorfgemeinschaft zu würdigen, habe man das Weisbacher Instandhaltungsteam bei der Bürgerstiftung Mosbach für den Ehrenamtspreis der Region vorgeschlagen, berichtete das Gemeindeoberhaupt abschließend.

Es folgte die Vereidigung der neuen und wiedergewählten Ortschaftsräte. Da Petra Herhoff nicht an der Sitzung teilnehmen konnte, wird sie in einer der kommenden Sitzungen den Amtseid ablegen. Nachdem die Kommunalpolitiker bekundet hatten, das Amt zum Wohl des Ortsteils und das der Bürger zu führen, standen Wahlen auf der Tagesordnung.

Dabei wurde Reinhard Kessler (CDU) einstimmig im Amt des Ortsvorstehers bestätigt. Sein Stellvertreter bleibt Heinz-Dieter Ihrig (SPD), der ebenfalls ohne Gegenstimme wieder gewählt wurde. Der Gemeinderat muss den Personalien formell zustimmen. 

Mit dem Hinweis auf diverse Termine schloss Reinhard Kessler die konstituierende Sitzung des Ortschaftsrats Weisbach. 

467 OR Weisbach Neues Gremium

Unser Bild zeigt von links: Thomas Mayerhöfer, Dieter Schmitt, Theresia Kappes, Ortsvorsteher Reinhard Kessler, Bürgermeister Markus Haas. Es fehlt Petra Herhoff. (Foto: Hofherr)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: