46-Jährige nach Brandstiftung in Haft

Lauda-Königshofen. (ots) Wie bereits berichtet, kam es am Donnerstag, 23. Oktober 2014, zu
einem Brand in einem Wohnhaus in der Lauda-Königshofener
Eichwaldstraße. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen besteht
der dringende Verdacht, dass das Feuer durch eine 46-jährige
Hausbewohnerin vorsätzlich gelegt wurde. Die Frau, welche sich nicht
ausschließbar in einem gesundheitlichen Ausnahmezustand befand,
räumte die Tat ein. Die Staatsanwaltschaft Mosbach erwirkte
Haftbefehl gegen die Tatverdächtige. Sie wurde zwischenzeitlich in
ein Vollzugskrankenhaus eingeliefert. Die Ermittlungen dauern an. Die
Beschuldigte gilt bis zu einer etwaigen Verurteilung durch ein
Gericht als unschuldig.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Deutlich gestiegene Preise für Eiche

 Bürgermeister Roland Burger, der Geschäftsführer der Forstlichen Vereinigung Odenwald-Bauland (FVOB) Helmut Schnatterbeck, Revierleiter Bernhard Linsler und Platzwart Jürgen Günther vor dem wertvollen Stamm aus dem [...]

„Man kann ihnen nicht in die Augen schauen“

(Foto: privat) Mo Asumangs filmische Auseinandersetzung mit Rechtsradialen begeistert Schüler und Lehrer am GTO Osterburken.  (pm) Mit Mo Asumang durfte das Ganztagsgymnasium Osterburken (GTO) im [...]

Mosca eröffnet Lernfabrik in Waldbrunn

(Foto: pm) Juniorfabrik zur Ausführung eigener Aufträge – 250 Quadratmeter Platz für Auszubildende und Studierende – Anerkennung für besonderes Engagement in der Ausbildung – Durch [...]