Buchen: Interimsunterkunft für 200 Flüchtlinge

Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis plant Interimsunterkunft für 200 Flüchtlinge am Parkplatz Ringstraße in Buchen – Bevölkerung wird informiert

Buchen. pm)) Wegen steigender Flüchtlingszahlen beabsichtigt das Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis, am Parkplatz Ringstraße in Buchen zwei winterfeste Leichtbauhallen als Interimsunterkunft für insgesamt 200 Flüchtlinge zu errichten. Der Aufbau der Leichtbauhallen durch ein Fachunternehmen und die Erstbelegung werden voraussichtlich Ende Dezember erfolgen. Sanitär- und Kücheneinrichtungen sowie Aufenthaltsräume werden in speziellen Modulen direkt bei den Hallen bereitgestellt.

Die Interimsunterkunft wird zeitlich befristet errichtet. Standortsuche und Planung erfolgten in enger Abstimmung mit der Stadt Buchen. Durch die Nutzung der Hallen wird die Inanspruchnahme einer Sporthalle zur Flüchtlingsunterbringung vermieden.

Das Landratsamt informiert die Bevölkerung in enger Abstimmung mit der Stadt Buchen in einer Bürgerinformationsveranstaltung am Donnerstag, den 19. November um 19.00 Uhr in der Feuerwache in Buchen über die geplante Unterbringung. Anwohner und interessierte Bürger sind hierzu herzlich eingeladen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

8 Kommentare

  1. Der Standort ist top.
    Alles in unmittelbarer Nähe.
    Zum Sportplatz sind es 50m.Moschee/
    Diteb-Verein 45m/NachbarAsylheim 60m/

  2. Der neue Pressesprecher des NOK Jan
    Egenberger teilte auf Nachfrage mit,daß n u r Männer einziehen.
    Die Männer versorgen sich selbst.
    Dafür werden KüchenContainer auf-
    gestellt.
    Die schaffen das,hoffe ich für a ll e

    • meinst du denn es wäre klüger in einem solchen lager ein paar frauen einzustreuen?

      erst denken dann schreiben!

  3. @Thomas Fischer
    Ich und v i e l e andere Menschen
    wissen um die Vorzüge des anderen
    Geschlechtes.

    Wer so wie du die Frauen als Stroh
    (Einstreu) bezeichnet bzw. gleich-
    setzt,
    die Asylmänner damit als Vieh,das
    den Einstreu(Frauen) braucht in-
    direkt betitelt ist eine mensch-
    liche …!

    Deinen menschenverachtend Offenbar-
    ungseid hast du hier abgegeben!

    Um eine bessere Lese und Textver-
    ständnis zu erreichen wurde auf ge-genderte Bezeichnungen verzichtet.

  4. statistisch gesehen wird es dann in der Altersgruppe in Buchen mehr Männer wie Frauen geben. Dann haben die junge Frauen mehr Auswahl an Männer und Männer mehr männlicher Konkurrenz.

    Alles ironisch gemeint 🙂

  5. @Hallo Barbara Niestroj,
    morgen,am Do,dem 19.11. um 19.00 Uhr
    findet die InfoVeranstaltung in der
    Feuerwache statt.

    Wie soll das gutgehen?Ich komme da
    ab und zu vorbei.Wenn man/fra sich
    das bildlich vorstellt wird mir
    ganz flau um Herz und Magen.

    Am besten man/fra baut Autohalte-
    buchten,damit man/fra ab und zu
    einige mitnimmt und dann sieht
    man/fra weiter.

    Auch sollten Leute ab 3000€/mtl
    die in einer dreiZimmerwohnung
    wohnen zusammenrücken um diese
    unmenschliche Hühnerasylzelte zu
    verhindern.

    Wenn die Sternsinger / Heilige
    Drei Könige am 6.Jan.an den Häusern
    klingeln und toll kostümiert ihren
    Segen singen

  6. Wenn die Sternsinger/Heilige Drei
    Könige am 6.Jan.an den Häusern klingeln und ihren Segen singen
    kann man/frau auch einige Asylanten
    mitnehmen und um Obdach bitten.

    Man/fra sollte aber vorher den Asyl-
    bewerber.welche ja zu 80% Islam-gläubige sind,die Angst nehmen vor
    dem unsrigen Glauben.

    Das mit dem Obdachlosen hätten unsere
    Kirchen schon einige Jahrzehnte lang
    machen können.Nein müssen sogar.

    Nun sucht der Landrat verzweifelt
    ca.1000 Wohnungen/Häuser um die
    Asylangenommenen zur Miete unter-zubringen.
    Wer eine Wohnung braucht muss sich
    beeilen.Die werden echt knapp.Sind
    jetzt schon selten.

    Oder reich

Kommentare sind deaktiviert.