Krautheim: Nach Kollision Feuer gefangen

 
 Krautheim. (ots) Vier leichtverletzte
 Personen sowie Sachschaden in Höhe von mindestens 5.000 Euro sind die
 Folgen eines Unfalls am Sonntagmorgen in Krautheim. Ein 20-Jähriger
 befuhr kurz vor 7 Uhr mit einem VW Passat die Bergstraße. Vermutlich
 weil der junge Mann zuvor zu tief ins Glas geschaut hatte, verlor er
 die Kontrolle über sein Fahrzeug, das daraufhin nach rechts von der
 Fahrbahn geriet und gegen den Mast einer Straßenlaterne prallte. Von
 dort wurde der PKW abgewiesen und kam knappe zehn Meter weiter an
 einer Grundstückmauer zum Stehen. Der Motor fing daraufhin Feuer,
 weshalb der Wagen teilweise ausbrannte und nur durch das rasche
 Eingreifen von Ersthelfern sowie dem Einsatz der Feuerwehr gelöscht
 werden konnte. Allen Insassen gelang es, das brennende Auto noch
 rechtzeitig zu verlassen. Wie sich bei der Unfallaufnahme
 herausstellte, hatte der 20-Jährige wohl zu sehr dem Alkohol
 zugesprochen, ehe er sich ans Steuer des VW’s gesetzt hatte. Das
 Alkoholmessgerät zeigte einen Wert von über 2,2 Promille an, worauf
 der 20-Jährige eine Blutprobe abgeben musste. Sein Führerschein wurde
 einbehalten. Bei dem Unfall erlitten die vier Mitfahrer allesamt
 leichte Verletzungen und konnten nach einer ambulanten Behandlung im
 Krankenhaus wieder nach Hause gehen. Die Freiwillige Feuerwehr war
 mit insgesamt 25 Mann im Einsatz.
 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: