Lauda-Königshofen: Freilaufende Dogge

(Symbolbild)

(ots) Im Bereich Lauda ist seit mehreren Wochen eine freilaufende Dogge unterwegs. Da diese anscheinend jedoch extrem scheu ist, schlugen bislang alle Versuche, das Tier einzufangen, fehl. Zur Ergreifung des Hundes werden nun gezielte Fütterungen an speziellen Stellen durch die Behörden durchgeführt. Die Bevölkerung wird deshalb darum gebeten, den Hund nicht zu füttern. Nur so kann der Hund an die ausgesuchten Stellen gelockt und hoffentlich eingefangen werden. Für Hinweise oder bei Sichtung des Hundes wird darum gebeten die Polizeihundeführerstaffel Tauberbischofsheim, Telefon 09341 6004180, oder das Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefon 09341 810, zu informieren.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]